Kredit ohne Schufa ani

Von Prinzessinnen, Eskimos, Sportlerherzen und der Frage nach dem Ich

Inspirierendes Programm beim sechsten Werte 2.0 Event
RTL-Moderator Wolfram Kons mit Spendenscheck und dem Team des Events Werte 2.0 (Bildquelle: Intergerma Marketing GmbH & Co.KG)

Das renommierte Event „Werte 2.0“ der Veranstalter Intergerma, Estrel Berlin und Hotel Schloss Montabaur geht am 3. Juni 2015 in Montabaur in die sechste Runde. Auf dem Programm stehen inspirierende Vorträge und praxisorientierte Workshops von visionären Referenten rund um das Thema Werte im 2.0-Zeitalter.

Zum Auftakt illustriert der bekannte Sportwissenschaftler und Kommunikationsberater Professor Dr. Gerhard Nowak in einem empathischen Vortrag den anhaltenden Irrtum von den olympischen Werten „höher – schneller – weiter“. Chirurgisch feinfühlig legt er das Werte-Herz des Sports frei und lässt jeden Zuhörer erleben, welche wahren Werte des Sports den Herzschlag eines Menschen ausmachen und wie die Dimensionen des Sports auch für unternehmerisches Handeln und gesellschaftliches Tun genutzt werden können.

In einem leidenschaftlichen Praxis-Vortrag konstatiert der Naturwissenschaftler, Pädagoge und fesselnde Redner Markus Hornung „Lassen Sie uns nicht sachlich bleiben!“ und plädiert für mehr Emotionalität im Geschäftsalltag. Sein herausforderndes Modell emotionaler Intelligenz bietet einige sofort umsetzbare Ideen zum Umgang mit Emotionen bei Veranstaltungskonzepten.

Wie man mit Wertschätzung und Anerkennung von Mitarbeitern mehr Produktivität und Qualität im Unternehmen erreicht, zeigt Hotelvisionär Marco Nussbaum auf. Ziel seines Ansatzes ist es, eine nachhaltige Hochleistungskultur aufzubauen, in der motivierte Mitarbeiter ein Arbeitsumfeld vorfinden, in dem sie sich wohlfuhlen, mitgestalten können und selbstverantwortlich arbeiten.

In ihrem außergewöhnlichen Workshop erklärt Trainerin und Teamentwicklerin Sonja Wittig am Beispiel von Super Mario und der Rettung der Prinzessin wie unser Denken und Handeln von unseren Werten bestimmt wird. Die Teilnehmer lernen, ihr persönliches Wertesystem einzuschätzen und erfahren, wie sie ein geschärftes Wertebewusstsein nutzen können, um persönlichen und unternehmerischen Wert zu schaffen.

In einer kurzen Geschichte von Eskimos und Kühlschränken beleuchtet Trainer und Coach Svend Evertz wie uns Kommunikation, unausgesprochene Erwartungen und Emotionen auf dem Weg zum Erfolg gerne mal ein Bein stellen und zeigt mit Humor und Inspiration wie man dieser Stolperfalle entkommt.

Der diesjährige Abschlussredner Uwe Hermannsen geht der Frage nach den eigenen Zielen, dem Selbst- und Fremdbild nach. In seinem Vortrag „Sprich, damit Du Dich siehst“ zeigt er auf, wie man durch gelungenes Selbstmanagement seine Balance findet.

Zum Abschluss des offiziellen Teils nimmt der prominente Fernsehmoderator Wolfram Kons einen symbolischen Spendenscheck entgegen: Der gesamte Erlös der Werte-Veranstaltung wird erneut der RTL-Stiftung „Wir helfen Kindern“ zugeführt.

Die Teilnahmekosten betragen für Veranstaltungsplaner aus Unternehmen und Agenturen 139 Euro und für Leistungsträger 299 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Bis zum 3. Mai 2015 gelten die ermäßigten Frühbucherraten von 119 und 239 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Weitere Informationen zum Event Werte 2.0 und die Online-Anmeldung sind unter www.werte20.de abrufbar.
+++

Intergerma ist seit 1983 auf dem Tagungsmarkt etabliert als Herausgeber des Tagungsführers „Hotels & Tagungsstätten D-A-CH“ und als Lizenzgeber der Publikation „Eventlocations“. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung von Inhalten und Funktionalitäten sowie die Verknüpfung mit zahlreichen Online-Funktionen ist der Handbuchklassiker sowohl in der Druck- als auch in der Online-Version bei Tagungs- und Veranstaltungsplanern eines der wichtigsten Arbeitsmittel. So hat sich die innovative „Print-to-Web“-Funktion als besonders praxistauglich im 2.0-Zeitalter erwiesen. Neben planungsrelevanten Informationen und interaktiven Funktionen bietet die Online-Version die direkte Verlinkung zur Webseite des Hotels oder der Tagungsstätte sowie zusätzliche Hilfsinstrumente wie Routenplaner, Merkliste, direkte Anfragefunktion per Online-Formular, Tagungs-Specials und News.

Bei der technischen Entwicklung trendgerechter Tools hat Intergerma ebenfalls eine Vorreiterrolle im Tagungs- und Veranstaltungssegment übernommen. Mit einem innovativen Teilnehmer-Management-Systems, dem Nachhaltigkeits-Modul „Green TMS“, dem Reporting-Tool „intergerma Analytics“ und dem Planungs- und Buchungstool „intergerma Rocket“ hat der Veranstaltungsspezialist Meilensteine in der Branche gesetzt.

Individuelle Angebote und ganzheitliche Lösungen rund um den Tagungs-Service und die Veranstaltungsorganisation von Unternehmen sowie Service- und Marketingleistungen für Hotellerie und Tagungsstätten ergänzen das Service-Portfolio. Der Geschäftsbereich Intergerma Solutions bündelt die langjährige Branchenerfahrung, Kompetenz und Innovationsfreude im MICE-Segment.

Darüber hinaus setzt sich Intergerma zugunsten der Nachwuchs- und Berufsgruppenförderung aktiv für die Wissensvermittlung von Veranstaltungsthemen ein und engagiert sich im Hochschul- und Verbandsumfeld sowie mit eigenen Branchenveranstaltungen wie dem renommierten Werte 2.0-Event.

Weitere Infos sind abrufbar unter www.intergerma.de.

Firmenkontakt
Intergerma
Tobias Neudek
Alfred-Fischer-Weg 12
59073 Hamm
02381 30 709 0
02381 30 709 19
[email protected]
http://www.intergerma.de

Pressekontakt
PR Solutions by Melanie Schacker
Melanie Schacker
Am Nonnenhof 55
60435 Frankfurt/Main
069 95 20 8991
069 95 20 8992
[email protected]
http://www.pr-schacker.de

Share
Kredit ohne Schufa ani

Mit dem sledge 2.0 präsentiert Studiologic den Nachfolger seines erfolgreichen Synthesizers im Retro-Look.

Studiologic sledge 2.0: Neuauflage des Synthesizers im Retro-Look bietet 24-stimmige Polyphonie, gleichzeitige Nutzbarkeit von zwei Sounds & mehr
Mit dem sledge 2.0 stellt Studiologic den Nachfolger des erfolgreichen Retro-Synthesizers vor.

Mit dem sledge 2.0 präsentiert der Masterkeyboard-Spezialist Studiologic den würdigen Nachfolger seines erfolgreichen Synthesizers. Dabei kooperierten die italienischen Entwickler erneut mit den Synth-Spezialisten von Waldorf, um ein beeindruckendes Instrument mit ausgezeichneter Technik in orangener Retro-Optik zu konstruieren, das seinen Vorgänger um zahlreiche innovative Funktionen erweitert.

Exzellenter Klang dank DSP-Modelling-Technologie
Die Grundlage der Klangerzeugung des sledge 2.0 ist die DSP-Modelling-Technologie der Synthesizer-Profis. Drei Oszillatoren und ein Noise-Generator sorgen dabei für eine exzellente, druckvolle Wiedergabe. Für authentischen Retro-Klang ist einer der Oszillatoren mit 66 originalen Wavetables des legendären PPG Wave bestückt. Zwei Hüllkurven erlauben volle Kontrolle über Filter und Amplifier. Der integrierte Arpeggiator bietet Up-, Down- sowie Alternate-Funktionalität und kann mit der MIDI-Clock synchronisiert werden, zudem werden alle Reglerbewegungen als Controller-Daten über MIDI ausgegeben.

Maximale Flexibilität: Auto Dual Mode & 60 Megabyte Sample-Speicher
Der Studiologic sledge 2.0 überzeugt mit innovativen Funktionen wie etwa dem Auto Dual Mode. Damit kann sowohl im Split- als auch im Layer-Modus zusätzlich zum aktuell gespielten Sound ein weiterer gleichzeitig gespielt werden. Diese können auch auf den 1.000 Speicherplätze gesichert werden, die der sledge 2.0 für schier endlose Sample-Kombinationen zur Verfügung stellt. Außerdem bietet der integrierte Sample Player satte 60 Megabyte Speicherplatz für genau die Samples, die der Anwender gerade benötigt. Für Abwechslung sorgt die Softwarelösung Sledge Spectre, mit der Samples editiert und neue Sound-Dateien zwischen PC/Mac und sledge 2.0 transferiert werden können. Diese werden mit dem Oszillator 1 abgespielt, wobei sämtliche Kontrollparameter individuell angepasst werden können – von Filtern über Hüllkurven bis zu den Effekten.

Erweiterte Polyphonie für maximale Klangkontrolle
Seine Vielseitigkeit stellt der Synthesizer auch mit der erweiterten Polyphonie unter Beweis. Lag die maximale Anzahl gleichzeitig ausgegebener Stimmen beim Vorgänger noch bei acht, wurde die Polyphonie beim sledge 2.0 auf ganze 24 Stimmen erhöht. Dadurch ist eine noch bessere Echtzeit-Kontrolle über den Klang der Komposition gewährleistet.

Neues Effektportfolio für individuelle Anpassung
Pitch und Hold können getrennt voneinander geregelt werden. So kann der Anwender beispielsweise Pitch für den oberen Tastaturbereich zum Solo-Spiel verwenden, während mit dem Hold-Pedal ein Drum-Groove gehalten wird. Wahlweise können die Funktionen auch umgekehrt oder gleichzeitig auf beiden Sounds eingesetzt werden. Flexibler ist der sledge der zweiten Generation auch dank neuer Kombinationsmöglichkeiten von Reverb und Delay.

Intuitive Anwendung für Studio- und Bühnen-Einsatz
Grundlage des sledge ist eine leicht zu spielende 5-Oktaven-Tastatur mit 61 Tasten der Studiologic-Serie TP9S. Das Bedienfeld ist intuitiv und erinnert mit über 36 Drehreglern sowie Pitch- und Modulation-Wheel an klassische analoge Synthesizer. Die hochwertigen Knöpfe und Regler sorgen mit ausgezeichneter Haptik für angenehme, präzise Bedienung. Alle Informationen werden auf einem beleuchteten LC-Display mit 2 x 16 Zeichen angezeigt. Der sledge 2.0 ist mit einem Gewicht von 8,3 Kilogramm sehr leicht zu transportieren und somit für Bühnen und Studios gleichermaßen geeignet.

Für die Verbindung mit Studio- und Bühnen-Equipment stehen dem sledge 2.0 ein klassisches MIDI-I/O-Duo und ein USB-Port zur Verfügung. Ein Stereo-Ausgang (2x 6,3mm Mono-Klinke) sowie ein Kopfhörer-Out (6,3mm Stereo-Klinke) sind ebenso an Bord des Synthesizers wie die beiden Anschlüsse für Pedale zur getrennten Steuerung von Hold und Expression.

Der Studiologic sledge 2.0 wird in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Benelux durch die Synthax GmbH vertrieben und ist ab März/April 2015 im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 990,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Seit mehr als 20 Jahren vertreibt die Synthax GmbH hochwertige Audiotechnik bekannter Marken in den Ländern Zentraleuropas. Als exklusiver Vertrieb von vielfach prämierten Herstellern wie RME, Ultrasone, Lehmann Audio und Mogami hat sich Synthax sowohl im Pro-Audio- als auch im HiFi-Segment einen guten Namen gemacht. Alle Mitarbeiter des Unternehmens mit Sitz Nahe München verbindet die Leidenschaft für Musik und Technik. Diese Kompetenz und das Engagement sind die Grundlage für professionelle Beratung und hohe Kundenzufriedenheit. Moderne Logistik und ein großer Lagerbestand garantieren zudem kurze Lieferzeiten und machen Synthax zu einem verlässlichen Partner für renommierte Fachhändler und namhafte Unternehmen der Audio-Branche.

Firmenkontakt
Synthax GmbH
Cornelia Kocher
Semmelweisstraße 8
82152 Planegg
089/97 880 38-0
[email protected]
http://www.synthax.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
[email protected]
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Share