• 7. Juli 2022
Pflege zeigt Gesicht
Pflege zeigt Gesicht

Höchste Zeit, dass die Pflege für sich selbst spricht.

Seit vielen Jahren sorgt das Deutsche Gesundheitssystem für immer größer werdende Missstände in den Krankenhäusern.
Im Januar gab es noch etwa 12.000 Intensivbetten mit Beatmungsmöglichkeiten. Inzwischen sind es nur noch 9.000 Betten.

Dazu kommt der extreme Personalmangel, der für die Pflegekräfte eine zusätzliche Herausforderung bedeutet. Freie Tage werden gestrichen, Überstunden sind an der Tagesordnung und die Patientenzahl für eine Pflegekraft steigt kontinuierlich, so dass eine vernünftige Versorgung fast nicht mehr möglich ist.

Aber nein, das reicht nicht, jetzt sollen sie auch noch gezwungen werden, sich impfen zu lassen. Dabei haben sie bislang alle Wellen ungeimpft arbeiten müssen, sogar oft nach einem positiven PCR-Test. Aber mehr als Klatschen war ja nicht drin.

Pflege nimmt Stellung

Warum immer mehr Ärzte gegen den Impfzwang sind
und wie die Ärztekammer versucht, diese Ärzte mundtot zu machen – Video

Die Vergessenen der Pandemie. Für „Opfer der Gentechnik-Spritzen“: Pflegekräfte rütteln wach gegen Stich-Zwang

Für alle, die aus der Pflege kommen, egal ob geimpft oder ungeimpft, schließt euch diesem Portal an und helft mit, es zu verbreiten!

Pflege zeigt Gesichthier klicken

Teile den Beitrag mit Freunden
Booking.com