• 22. Februar 2024

Wärmerückgewinnung mit optimaler Raumluftqualität

ByPressemitteilungen

Mai 26, 2015

Trennung der Luftströme vermeidet Belastungen

Wärmerückgewinnung mit optimaler Raumluftqualität

Foto: wolf-heiztechnik.de

sup.- Klimatechnik mit einer integrierten Funktion zur Rückgewinnung von Wärme, Kälte oder Feuchte leistet heute in vielen Firmengebäuden einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Betriebskosten. Die energetischen Potenziale in der verbrauchten Abluft entweichen dabei nicht einfach nach außen, sondern dienen bei Bedarf z. B. der Erwärmung oder der Kühlung der frischen Zuluft. Energieverluste ohne jeden Leistungsertrag, die andernfalls den Luftaustausch permanent begleiten würden, können auf diese Weise vermieden werden. Durch das Prinzip der Rückgewinnung sinkt nicht nur der laufende Bedarf an Primärenergie, es sind häufig auch geringere Investitionen in die Gebäudetechnik zur Wärmeerzeugung oder Klimatisierung erforderlich. So wird neben den Betriebskosten auch die Amortisation der Geräte positiv beeinflusst. In zahlreichen Normen und Vorschriften auf nationaler sowie internationaler Ebene ist der Einsatz von Energierückgewinnungssystemen mittlerweile zwingend vorgeschrieben.

Die Rückgewinnung von Wärme aus der Abluft ist deshalb längst Stand der Klima- und Lüftungstechnik. Allerdings gibt es deutliche Unterschiede bei der Energieeffizienz der Geräte und auch bei den technischen Verfahren, mit denen die Wärme übertragen wird. Eine sorgfältige Planung, die den individuellen Voraussetzungen und Ansprüchen des jeweiligen Standorts gerecht wird, ist aus diesem Grund unerlässlich. Dort, wo beispielsweise die baulichen Gegebenheiten oder besondere hygienische Anforderungen eine getrennte Aufstellung der Zu- und Abluftgeräte erfordern, bietet sich die Installation eines so genannten Kreislaufverbundsystems an. Dann gibt es zwei separate Wärmetauscher, zwischen denen ein geeigneter Wärmeträger zirkuliert, um die Distanz möglichst verlustfrei zu überwinden. Der Systemspezialist Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) hat jetzt ein neues Hochleistungs-Kreislaufverbundsystem entwickelt, das eine hundertprozentige Trennung der Luftströme gewährleistet. Eine Übertragung von Gerüchen, Keimen oder anderen Schadstoffen auf die Raumluft ist damit ausgeschlossen. Das System lässt sich in das zentrale Regelungskonzept der gesamten Klimaanlage einbinden. Dadurch können die Rückwärmezahlen bei gleichzeitig geringer Antriebsenergie zusätzlich optimiert werden. Weiterführende Informationen zu den Funktionen und zur Kommunikationsfähigkeit des Hochleistungs-Kreislaufverbundsystems gibt es unter www.wolf-heiztechnik.de.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Teile den Beitrag mit Freunden