Gesucht: Personalräte mit Pfiff

Bewerbungsphase für Deutschen Personalräte-Preis 2021 startet

Gesucht: Personalräte mit Pfiff

Deutscher Personalräte-Preis 2021

Bis zum 31. Mai 2021 läuft die Bewerbungsfrist für den Deutschen Personalräte-Preis. Ausgezeichnet wird auch dieses Jahr wieder der erfolgreiche Einsatz für die Interessen der Beschäftigten. Im Alltag bekommen Personalräte oftmals wenig Wertschätzung für ihr Engagement. Der Preis würdigt deshalb Gremien, die Herausforderungen anpacken und rückt deren Arbeit ins Rampenlicht.

Der Deutsche Personalräte-Preis steht unter dem Motto “Initiativen für Beschäftigte”. Denn: Personalräte können selbst die Initiative ergreifen, um die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten, deren Arbeitsumfeld oder die sozialen Rahmenbedingungen zu verbessern. Gesucht werden Beispiele erfolgreicher Gremienarbeit, etwa zum Umgang mit den Folgen der Corona-Krise, zu Herausforderungen durch E-Government und Digitalisierung, zur Verbesserung von Arbeits- und Ausbildungsbedingungen, zur Lösung von Arbeitszeitkonflikten, zur Förderung und Unterstützung von Inklusion und Teilhabe. Eingereicht werden können Initiativen und Projekte guter Personalrats-, JAV- und SBV-Arbeit aus den Jahren 2019 bis 2021.

Teilnehmen können: Personalratsmitglieder, PR-Gremien und Arbeitsgruppen, dienststellenübergreifende Personalrats-Kooperationen, Jugend- und Auszubildendenvertretungen für den Sonderpreis der DGB-Jugend und Schwerbehindertenvertretungen. Die Bewerbungen von JAV und SBV erfolgen in Zusammenarbeit mit dem Personalrat der Dienststelle.

Mitmachen ist denkbar einfach: Teilnahmebogen vollständig mit Kontaktdaten ausfüllen und online einsenden. Die Expertenjury mit Vertretern aus Gewerkschaften, Wissenschaft und praktischer Personalratsarbeit bewertet die Umsetzbarkeit und Übertragbarkeit der durchgeführten Projekte sowie die konkreten Auswirkungen auf den Alltag in der Dienststelle. Darüber hinaus prüft sie den Innovationsgrad des Projektes und bewertet die Teamleistung auch hinsichtlich Originalität, Nachhaltigkeit und sozialem Einsatz.

Die feierliche Preisverleihung erfolgt im Rahmen des vom DGB Bildungswerk BUND in Kooperation mit dem DGB veranstalteten Schöneberger Forums, der jährlichen Berliner Fachtagung für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst am 3. November 2021.

Teilnahmeschluss ist der 31. Mai 2021. Alle Informationen unter www.dprp.de

Die Bund-Verlag GmbH, 1947 gegründet, ist ein Fachverlag für Arbeits- und Sozialrecht und führender Anbieter von Fachliteratur für Betriebs- und Personalräte. Im Verlag erscheint ein umfangreiches Buch-, Zeitschriften- und Onlineprogramm. Dazu zählt auch die führende Fachzeitschrift für Betriebsräte “Arbeitsrecht im Betrieb”.

Kontakt
Bund-Verlag GmbH
Christof Herrmann
Emil-von-Behring-Str. 14
60439 Frankfurt
069 795010-49
christof.herrmann@bund-verlag.de
http://www.bund-verlag.de

Teile den Beitrag mit Freunden

Related Posts

Booking.com