• 24. Oktober 2021

Expertenliste Brexit jetzt online

Expertenliste Brexit:
Forscher der Universität Hohenheim geben Journalisten Auskunft

Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union wirft viele Fragen auf. Einige Ansprechpartner finden Journalisten in der aktuellen Expertenliste.

Ein Novum in der Geschichte der EU: Großbritannien will die Staatengemeinschaft verlassen. Experten der Universität Hohenheim beantworten Journalisten-Fragen rund um den Brexit. Die Expertenliste Brexit ist unter www.uni-hohenheim.de/expertenlisten zu finden.

Die Briten haben sich für einen EU-Austritt entschieden. Seitdem herrscht in Großbritannien politisches Chaos und die EU-Länder zittern vor den wirtschaftlichen Konsequenzen. Die EU bangt um ihre Stabilität. Banken und Börsen spielen verrückt.

Experten der Universität Hohenheim helfen Journalisten die Situation einzuschätzen. Sie beleuchten verschiedene Aspekte neutral und unabhängig. Als Hilfestellung hat die Universität nun eine neue Expertenliste zum Thema Brexit veröffentlicht.

Folgende Fragestellungen zum Brexit werden unter anderem an der Universität Hohenheim bearbeitet:

• Welche wirtschaftlichen Auswirkungen auf die EU, Deutschland und Großbritannien sind zu erwarten?
• Was ist bei den Brexit-Verhandlungen zu beachten?
• Was wird sich in der Finanzwelt und bei den Banken nun verändern?
• Wie berichten die Medien über den britischen EU-Austritt?
• Wie funktioniert direkte Demokratie?
• Welche Folgen hat der Brexit auf steuerliche Aspekte?

Die Ansprechpartner an der Universität Hohenheim zu diesen und weiteren Themen finden Journalisten in der Expertenliste Brexit unter www.uni-hohenheim.de/expertenlisten

Text: Elsner

Universität Hohenheim
Pressestelle
70593 Stuttgart
Tel.: 0711 459-22003
Fax: 0711 459-23289

Teile den Beitrag mit Freunden
Booking.com