Vorentscheidung beim Journalistenpreis PUNKT: Nominierte in den Kategorien Multimedia und Foto stehen fest

Kredit ohne Schufa ani

Vorentscheidung beim Journalistenpreis PUNKT: Nominierte in den Kategorien Multimedia und Foto stehen fest

(Mynewsdesk) Beim Preis für Technikjournalismus und Technikfotografie PUNKT ist die Entscheidung über die diesjährigen Nominierungen gefallen: Jeweils fünf Beiträge in den Kategorien Multimedia und Foto werden von den Jurys als uneingeschränkt preiswürdig befunden. Die nominierten Bewerberinnen und Bewerber dürfen sich Hoffnung machen, Mitte Oktober mit dem PUNKT-Preis ausgezeichnet zu werden. Mit dem Preis prämiert acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften bereits im elften Jahr Arbeiten, die durch die Darstellung von Technik den gesellschaftlichen Diskurs über Innovationen unterstützen. Die Preise sind mit je 5.000 Euro dotiert.

Die aus Journalisten, Multimedia-Experten, Fotografen, Foto-Redakteuren und Wissenschaftlern zusammengesetzten Jurys haben über die besten Beiträge entschieden. Den Bewertungskriterien entsprechend legten die Jurymitglieder dabei besonderen Wert auf eine inhaltlich präzise, allgemeinverständliche, ästhetische und originelle Auseinandersetzung mit technischen Themen. Die folgenden Einreichungen sind für den PUNKT-Preis 2015 nominiert (alphabetische Reihenfolge):

Kategorie Multimedia:

* „1 oder 0, Leben oder Tod“ (Deutschlandfunk)
http://www.deutschlandfunk.de/digitalerkrieg
Thomas Reintjes, Christiane Knoll, Markus Waldhauser, Michael Jodaitis, Richard Weiß
* „Fukushima“ (WDR)
http://reportage.wdr.de/fukushima
Reinhart Brüning, Annika Richter, Lisa Weitemeier
* „Ist der BER schon fertig?“ (Berliner Morgenpost)
http://www.istderberschonfertig.de/
Julius Tröger, Christopher Möller, Diana Zinkler, David Wendler, André Pätzold, Max Boenke, Joachim Fahrun, Gudrun Mallwitz, Thomas Fülling, Moritz Klack
* „netwars / out of CTRL“
http://netwars-project.com/
Sebastian Baurmann, Michael Grotenhoff, Hendrik Hölzemann, Saskia Kress, Timo Langpeter, Alexander von Lukowitz, Lena Thiele, Nico Zimmermann, Sean Colemann, Marcel Kolvenbach, Verena Klinke, Felix Mertikat
* „Neustart für die Weltmaschine“ (SPIEGEL ONLINE)
http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/teilchenbeschleuniger-lhc-am-cern-startet-wieder-a-1021822.html
Thies Schnack, Christoph Seidler, Martin Sümening

Kategorie Foto:

* „Bella Macchina!“ (Einzelmotiv aus gleichnamiger Fotoserie), Timour Chafik
* „Hightech im Sport“ (Fotoserie), Peter Ginter
* „Provisorisches Arrangement“ (Fotoserie), David Carreno Hansen
* „Schnarcher“ (Fotoserie), Karoline Tiesler
* „Uhrmacher“ (Einzelfoto), Menno Aden
In der Kategorie Multimedia werden Formate ausgezeichnet, die die erweiterten Möglichkeiten multimedialer Darstellung im Internet nutzen, um Themen mit Technikbezug verständlich und erlebbar zu machen. Aus dem Zusammenführen verschiedener Kanäle wie Text, Bild, Video und Audio soll ein Mehrwert entstehen, der über die Einzelkanäle nicht realisierbar wäre. In der Kategorie Foto können Einzelbilder und/oder eine Fotoserie eingereicht werden. Zudem vergibt die Akademie in diesem Jahr erneut ein mit 5.000 Euro dotiertes Fotostipendium, um ein anspruchsvolles Fotoprojekt mit Technikbezug zu realisieren.

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden im Rahmen der acatech Festveranstaltung am 20. Oktober 2015 in Berlin geehrt.

Weiterführende Informationen zum Preis für Technikjournalismus und Technikfotografie sowie die Gewinner der vergangenen Jahre finden Sie auf www.journalistenpreis-punkt.de .

Der PUNKT ist auch auf Facebook .

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/xvul5h

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/vorentscheidung-beim-journalistenpreis-punkt-nominierte-in-den-kategorien-multimedia-und-foto-stehen-fest-16422

Über acatech Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
acatech vertritt die deutschen Technikwissenschaften im In- und Ausland in selbstbestimmter, unabhängiger und gemeinwohlorientierter Weise. Als Arbeitsakademie berät acatech Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen. Darüber hinaus hat es sich acatech zum Ziel gesetzt, den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu unterstützen und den technikwissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Zu den Mitgliedern der Akademie zählen herausragende Wissenschaftler aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. acatech finanziert sich durch eine institutionelle Förderung von Bund und Ländern sowie durch Spenden und projektbezogene Drittmittel. Um die Akzeptanz des technischen Fortschritts in Deutschland zu fördern und das Potenzial zukunftsweisender Technologien für Wirtschaft und Gesellschaft deutlich zu machen, veranstaltet acatech Symposien, Foren, Podiumsdiskussionen und Workshops. Mit Studien, Empfehlungen und Stellungnahmen wendet sich acatech an die Öffentlichkeit. acatech besteht aus drei Organen: Die Mitglieder der Akademie sind in der Mitgliederversammlung organisiert; das Präsidium, das von den Mitgliedern und Senatoren der Akademie bestimmt wird, lenkt die Arbeit; ein Senat mit namhaften Persönlichkeiten vor allem aus der Industrie, aus der Wissenschaft und aus der Politik berät acatech in Fragen der strategischen Ausrichtung und sorgt für den Austausch mit der Wirtschaft und anderen Wissenschaftsorganisationen in Deutschland. Die Geschäftsstelle von acatech befindet sich in München; zudem ist acatech mit einem Hauptstadtbüro in Berlin und einem Büro in Brüssel vertreten.

Kontakt
acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
Christoph Uhlhaas
Hofgartenstraße 2
80539 München
+49 (0)30/2 06 30 96-42
[email protected]
http://shortpr.com/xvul5h

Kredit ohne Schufa ani
Share

Share this post:

Related Posts

Comments are closed.