Kredit ohne Schufa ani

Home-Office, Vertrauenskultur und technologischer Vorsprung sichern den Kanzleierfolg – Steuerberater Rüdiger Stahl referiert beim Steuerberater-Forum in Hamburg über Erfolgsrezepte made im Siegerland

Steuermanufaktur: Den Spagat zwischen Familie und Beruf meistern - auf dem Weg zur Steuerberatung 4.0
Der Steuerberater Rüdiger Stahl aus Netphen im Siegerland gilt als Vordenker in Sachen Kanzleierfolg

Netphen / Hamburg, 27. Oktober 2015.
Rund 200 Steuerberater lauschten kürzlich im Rahmen des 4. Steuerberater-Forums des NWB Verlags den Ausführungen von Rüdiger Stahl aus Netphen. Stahl ist neben Claus Hexel einer von zwei Geschäftsführern der Steuermanufaktur Steuerberatungsgesellschaft mbH mit Büros in Wilnsdorf, Netphen-Deuz und Burbach-Wahlbach. Die Kanzlei setzt Maßstäbe in Sachen Innovation und Führung, entwickelt eigene Konzepte auf dem Weg zur Steuerberatung 4.0. Da Fachkräfte mit Steuerexpertise schwer zu finden sind, setzen er und die Steuermanufaktur verstärkt auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und probieren mutige und innovative Konzepte aus, um Mitarbeiter zu gewinnen und zu binden. Rüdiger Stahl gilt als Vordenker in Sachen „Kanzleierfolg“ und ist deswegen gern gesehener Gast bei Tagungen und Konferenzen.

„Wir setzen unter anderem auf Heimarbeitsplätze“, verrät Rüdiger Stahl. „Viele unserer rund 20 Mitarbeiter haben Kinder, sind alleinerziehend, pflegen Angehörige oder sind überdurchschnittlich sozial engagiert“, schildert der Steuerberater die aktuelle Mitarbeitersituation in seiner Kanzlei. Viele Fachkräfte wollten deswegen auch gerne flexibel oder in Teilzeit arbeiten. Eine Herausforderung gerade in einer termin- und fristengetriebenen Branche wie der Steuerberatung mit unzähligen Akten und Dokumenten, die zudem höchster Vertraulichkeit unterliegen, wie er zugibt. „Wir standen vor einer großen Herausforderung, die wir meistern mussten, um unserer ständig steigenden Zahl neuer Mandanten mit immer komplexeren Ansprüchen gerecht zu werden. Wir sind auf gute Leute angewiesen.“

Um das Dilemma zu lösen, haben Rüdiger Stahl und Claus Hexel verstärkt auf das Thema Home-Office gesetzt. „So werden Familie und Beruf vereinbar“, sagt er, betont aber auch, dass sich die ganze Kanzlei dafür hat neu aufstellen müssen. Es sei eine neue Art der Führungs- und der Vertrauenskultur entstanden. Außerdem habe seine Kanzlei auf diesem Wege eine neue Dimension der Digitalisierung bis hin zum papierlosen Büro und zur „Führung per Fernbedienung“ erreichen müssen. Dank modernster Software und sogar eines externen Datenschutzbeauftragten managt die Steuermanufaktur heute Mandanten, Dateien und Akten sowie Mitarbeiter komplett digital. „Unter dem Strich sparen wir jede Menge Kosten für große Büroflächen“, rechnet er vor. Der größte Gewinn aber seien zufriedene Mitarbeiter, die nun eine ganz andere Bindung an die Kanzlei hätten. „Ich bin ein Mitarbeitervertrauter“, freut sich Stahl. Das Klima untereinander sei deutlich besser, trotz des hohen Grades an Technisierung und Prozesssicherheit. Glückliche Mitarbeiter mit einem hohen Maß an Verantwortung, davon profitiere auch der Mandant.

Gerne möchte Rüdiger Stahl auch weitere „digitale Beduinen“ beschäftigen, wie er seine Mitarbeiter freundschaftlich nennt. „Unsere Leute können von überall arbeiten und so sowohl die Verantwortung für ihre Angehörigen als auch für den Job wahrnehmen. Letztlich passen wir damit das Kanzleiwesen auch den Strukturen unserer Mandanten an. Die digital vernetzte Industrie 4.0 verlangt auch nach Gesellschaft, Führung und Steuerberatung 4.0“, so Stahl abschließend. Dafür müssten zwei Dinge wachsen: Das Vertrauen in die Menschen und die Bereitschaft, neue Wege zu gehen – technisch und unternehmerisch.

Weitere Informationen über die Steuermanufaktur Steuerberatungsgesellschaft, deren Leistungen und Angebote sowie zu den Themen Führung, Kanzleimanagement und Kanzleimarketing gibt es unter www.steuermanufaktur.com

Durch den Zusammenschluss der beiden innovativen mittelständischen Steuerberatungskanzleien Claus Hexel und Rüdiger Stahl ist die Steuermanufaktur Steuerberatungsgesellschaft mbH im Kreis Siegen-Wittgenstein entstanden. Neben den beiden Berufsträgern betreuen derzeit rund 20 qualifizierte Mitarbeiter an den Standorten Wilnsdorf, Netphen-Deuz und Burbach-Wahlbach die Mandanten aus der Region in steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen. Tätigkeitsschwerpunkte der Steuermanufaktur GmbH sind Finanzbuchhaltung, Lohnbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Jahresabschlusserstellung, die Erstellung von Steuererklärungen, insbesondere Einkommens-, Körperschafts-, Umsatz-, Gewerbe-, Erbschafts- und Schenkungsteuer, gestaltende Steuerberatung, Vertretung gegenüber Finanzbehörden und Finanzgerichten – in Zusammenarbeit mit unserem Partneranwalt, Existenzgründungsberatung sowie betriebswirtschaftliche Beratung. Die Steuermanufaktur GmbH setzt dabei Maßstäbe in Sachen Datenschutz, Technologie (papierloses Büro, Online-Kanzlei, Digitalisierung, arbeitsteilige Prozesslandschaft) und Mitarbeiter-Management (Heimarbeitsplätze, Vertrauensarbeitszeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf).

Weitere Informationen unter www.steuermanufaktur.com.

Kontakt
Steuermanufaktur Steuerberatungsgeselllschaft mbH
Rüdiger Stahl
Kälberhof 10b
57250 Netphen-Deuz
02737-216173-0
[email protected]
http://www.steuermanufaktur.com

Share
Kredit ohne Schufa ani

Presseweller zeigt im Reise-Report, Video und Blog viele Facetten der dritten Jahreszeit

Herbst total: Zauber über der Landschaft
Verschwenderische Farbenpracht in den Wäldern. (Foto: presseweller)

Oktober 2015. Siegen (Dialog/ Prw.) Jedes Jahr neu und jedes Jahr anders, so zeigt sich der kunterbunte Herbst in der Landschaft. Es ist die Zeit der Ernte und von Erntedank, von gegenüber dem Sommer mäßigeren und oft noch sehr angenehmen Temperaturen, von farbenfrohen Wäldern, glänzenden Kastanien, Kartoffeln, knackig-frischen Äpfeln, Birnen und Pflaumen, raschelndem Laub und Martinstag – ein Rausch der Farben und des natürlichen Genusses. Erntefrisch. Herbst heißt aber auch stürmisches und regnerisches Wetter sowie graue Tage im November. Zeit, es sich zu Hause gemütlich zu machen. Auf den Seiten www.presseweller.de hat man es „Herbst total“ genannt, mit direktem Zugang zu Magazin, Video und Blog.

Der „bunte Herbst“ zeigt sich in vielen Facetten. Besonders schön ist er in Mittelgebirgslandschaften wie zum Beispiel dem Siegerland und seinen vielen Mischwäldern mit Birken, Buchen, Eichen und Fichten sowie hier und da mal Ahorn, Kastanie und Linde. Eine faszinierende Natur-Farbenpracht legt sich nach und nach übers Land, bis schließlich das Laub fällt. Die Natur hat gute Gründe dafür: Sie wappnet sich gegen die kommenden Frosttage. So ist es in Pressewellers aktuellem Reise-Report „Herbst: Wenn ein Zauber über dem Land liegt“ beschrieben.

Herbst total
Im Magazin zum Blättern zeigen sich verschiedene Landschaften im Herbstschmuck, von der norddeutschen Geest, dem Alten Land und dem Havelland – wo sich je nach Zeit Hunderte Kraniche auf ihrer Zwischenstation gen Süden sehen lassen – über das Siegerland und den Schwarzwald bis ins Kärntner Land. Weiter geht es ins italienische Friaul mit dem Predil bis in die Julischen Alpen, ins junge Tal der Soca in Slowenien und zum Vrsic-Pass. „Das ist alles nur wunderschön“, sagt der Autor. Dabei hat er Ernte und Genuss nicht vergessen. Ob Kartoffeln, Wein und junger Almkäse, Pilze und knackfrische Äpfel, Pflaumen oder Zwetschgen: Der Leser erfährt in Texten und Bildern vom Erlebnis Herbst und kann sich zu Landschaften über die angegebenen Links weiter informieren. Der Herbst ist bei Presseweller ebenfalls in einem Video umgesetzt sowie in einem Blog, in dem es unter anderem um die im Siegerland wichtige Kartoffel geht. Über die Seiten www.buch-juwel.de gelangt man zu mehr rund ums Siegerland, auch aktuell zum Herbsterlebnis in früheren Zeiten.

Zentral frei aufrufbar
Kultur, Tradition und sehenswerte Landschaften zu zeigen, gerade auch abseits von Haupttouristenrouten, das ist Autor Jürgen Weller stets ein Anliegen. Deshalb ist es ihm wichtig, dass seine Reiseberichte und Ausarbeitungen überwiegend frei zum Lesen, zum Durchblättern und zum Anschauen aufgerufen werden können. Von der Titelseite bei www.presseweller.de gelangt man mit einem Klick auf die Seite „Magazine, Videos, Blogs“ und dort auf „Herbst total“. Der Nutzer kann dann auswählen. Natürlich gibt es über diese Seiten, aber auch auf den anderen Seiten des Portals, noch viel mehr zu lesen und zu entdecken.

Infos zu Herbst total und mehr direkt auf http://www.presseweller.de

Foto: Die Wälder zeigen sich in verschwenderischer Farbenpracht. (Foto: presseweller)

Das Medienbüro DIALOGPresseweller, Jürgen Weller, ist seit über 30 Jahren aktiv: Reiseberichte zu Zielen in Deutschland sowie zu nahen, per Auto oder Bahn erreichbaren Ländern in Europa. Zum Portfolio gehören ebenfalls praxisnahe Autotests in unterschiedlichsten Fahrzeugklassen, Verkehrsthemen sowie Rad- und Motorbike-Tourenhinweise. Das Verfassen von Meldungen, auch für den lokalen Bereich und Tourismus-PR für Verbände, Regionen, Gemeinden, Hotels und Resorts runden die Palette ab. Verschiedene Blogs wie zu Reiseberichten und Autothemen sowie Magazine, u.a. Reisebericht-Report und Praxis-Autotest-Report.
Auch bei Facebook, Google+, Twitter u.a.

Firmenkontakt
Medienbüro + PR DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
[email protected]
http://www.presseweller.de

Pressekontakt
PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
[email protected]
http://www.presseweller.de

Share
Kredit ohne Schufa ani

Kreis Siegen-Wittgenstein ist ideales Mountainbiker-Land

MTB Siegerland: Neuer Freizeit- und Sportverein gegründet
Mit geballter Kraft will der Verein MTB Siegerland den Kreis Siegen-Wittgenstein stärken. (Bildquelle: (c) MTB Siegerland)

Grundsätzlich ist jede Vereinsgründung ein schöner Beitrag für mehr Freizeitmöglichkeiten in der Region. Doch mit der Gründung des Mountainbike-Vereins MTB Siegerland haben die Mitglieder Größeres im Sinn. Man möchte als Dachmarke für den Sport in der Region wirken und das Mountainbiking zum neuen touristischen Aushängeschild machen. Bereits heute gibt es viele Vereine und Hobbygruppen, die in der Freizeit in die Pedalen treten. Darüber hinaus gibt es eine echte Szene in der Region – eben weil man hier ideale Voraussetzungen für den Sport findet. Der Zusammenschluss der rund 30 Gründungsmitglieder, die sich gestern im DRK Zentrum Weidenau zur Gründung trafen, will die Mittelgebirgsregion Siegen-Wittgenstein zum zukünftig wichtigsten Treffpunkt für das Mountainbiken in Deutschland machen. Die Lage im Drei-Länder-Eck, am Fuße des Rothaargebirges, ist optimal. Um so mehr wundert es, dass man – im Gegensatz zum Sauerland – hier noch nicht aktiv geworden ist.

Nicht für den ausgewiesenen Profi-Sport, sondern für alle Altersschichten sollen Angebote geschaffen werden. Auch Kinder und Senioren sollen durch das Rad ihre „Heimat neu erfahren“ können. Siegen-Wittgenstein soll durch das ambitionierte Fahrradprojekt eine neue touristische Attraktion erhalten. „Dabei ist uns wichtig, dass die geplanten Aktivitäten vor allem zuerst einmal den Menschen, die hier wohnen und arbeiten, zu Gute kommen. Attraktive Freizeitgestaltung ist doch auch eine gute Antwort auf die Frage, wie man Fachkräfte an den Standort lockt. Unsere Region ist das perfekte naturnahe „Abenteuer Heimat“, erklärt die neugewählte Vereinsvorsitzende Kaija Rohleder. Andere Wirtschaftsregionen punkten auch mit den vorhandenen Freizeiteinrichtungen. Der Wunsch nach Ursprünglichkeit und Outdoor-Aktivitäten liegt im Trend. Für Siegen-Wittgenstein wäre das Bike ideal. Das Angebot des Vereins soll alle Spektren des Mountainbike-Sports einschließen. Es sollen Angebote für Enduro/Allmountain oder Cross-Country beinhalten. Vor allem Familienangebote stehen im Fokus.

Den Vorstand komplettieren Mark Lange als 2. Vorsitzender, Andrea Alterauge als Schriftführerin und Brigitte Hüttemann als stellvertretende Schriftführerin. Zum Kassenwart wurde Christian Schmidt und als Stellvertreterin Claudia Moll gewählt. Den Beirat übernehmen Alexandra Lange, Jens Roth und Jeremy Fischbach. Peter Langenhagen übernimmt mit Christian Borgs die Kassenprüfung.

Auf der Gründungsversammlung wurden sehr ausgiebig die Ziele für die kommenden Jahre besprochen und festgelegt. Geplant ist beispielsweise ein großes Flowtrail-Projekt. Bei einem Flowtrail handelt es sich um einen neuen Wege-Typ, der entweder speziell für Mountainbiker angelegt wird oder durch Modifizierung eines geeigneten vorhandenen Wegs entsteht. Durch diese spezielle Wegeführung können Spaziergänger und Fahrradfahrer ungestört voneinander den Wald genießen. Es gibt in Deutschland erst wenige offizielle Flowtrails. Dort, wo diese bislang entstanden sind, sind sie ein großer Anziehungspunkt geworden, oft so gut frequentiert, dass dort eine eigene Gastronomie und Ausflugslokale entstanden sind. „Natürlich ist uns klar, dass so ein Projekt nicht von einem Tag auf den anderen entstehen kann. Gespräche mit dem Kreis, den Waldgenossenschaften und den Politikern aus den Kommunen stehen in den kommen Monaten an. Wenn sich viele Schultern finden, die ihren Anteil an dieser Aufgabe mittragen, dann kann hier einiges bewegt werden“, ergänzt Mark Lange der 2. Vorsitzende. Der Verein wäre bereit, sein Wissen und seine Vernetzung in die Biker-Branche mit einzubringen. Über die Politik und die Verwaltung wäre die Suche und Beantragung von Fördermitteln notwendig, beispielsweise über Förderprogramme der EU. Andere Kommunen sind diesen Weg auch gegangen und profitieren bereits von einer entsprechenden Infrastruktur.

MTB SIEGERLAND
Der Verein MTB Siegerland setzt sich aktiv für ein stärkeres Sport- und Freizeitangebot in der Region Siegen-Wittgenstein ein. Ziel ist es, die Möglichkeiten für das Mountainbiking in der Region über die Grenzen hinaus bekannt zu machen. Dadurch wird der Tourismus in der Region gestärkt und Siegen-Wittgenstein deutschlandweit zu einem Magnet für Sportbegeisterte.

Firmenkontakt
MTB Siegerland
– –
– –
57072 Siegen


[email protected]
www.kommt-bald-mtb.si

Pressekontakt
PSV MARKETING GMBH
Yvonne Cron
Schlachthausstr. 10
57072 Siegen
0271 / 77 00 16 – 26
0271 770016 – 29
[email protected]
http://www.psv-marketing.de

Share
Kredit ohne Schufa ani

Mit Fahrrad, Pedelec oder Motorbike auf Tour/ Tipps gibt es auch bei Presseweller

Bike satteln und ab in den Frühling
Im italienischen Friaul: klasse Radwege! (Foto: presseweller)

April 2015. Siegen (Dialog/prw). Frühling, das ist die Zeit, in dem es wieder aufs Rad und aufs Motorrad geht: durch die Landschaft touren. Voraussetzung ist erst einmal, dass das Bike gecheckt und fahrfit ist. Möglichkeiten, in die Pedale zu treten, gibt es meist um die eigenen Wohnorte herum reichlich, schön ist es aber auch, jetzt in anderen Regionen unterwegs zu sein. Über die Seiten „presseweller.de“ gelangt man zu verschiedenen Tourenbeschreibungen.

Winter vorbei, Sonnenschein oder zumindest angenehmere Temperaturen und schneefreie Straßen: Damit beginnt für Radler und Motorradfahrer wieder die Saison. Bereits so einige waren an den bisherigen Sonnentagen schon unterwegs. Klar, das Bike sollte gründlich durchgesehen und in Ordnung sein. Neben Säubern und einer eigenen Erstkontrolle ist hinsichtlich Technik ein Check im Zweirad-Fachbetrieb ratsam, was inzwischen sicher bereits von einigen erledigt ist. Bremsen, Beleuchtung, Kette oder Antriebsstrang und mehr müssen voll funktionstüchtig sein. Für Motorradfahrer empfehlen sich laut Experten auch erst einmal kleinere Einfahrrouten, um das Bike wieder gut „im Griff“ zu haben. Sicherheit steht obenan! Bei Pedelecs, dieser inzwischen beliebten E-Bike-Art, sollte neben intakter Technik der Akku geladen sein. Für längere Strecken ist es gut, einen zweiten mitzunehmen.

Strecken gibt es überall
Selbst vor der Haustüre gibt es schöne Strecken, wobei Radler nicht immer das Glück haben, auf ein weitgehend durchgängiges Radwegenetz zu treffen. Zum Teil führt noch ein durch einen Strich abgetrennter schmaler Streifen über Hauptverkehrsstraßen! Es gibt sie aber natürlich, diese langen Wege, wie, nur zum Beispiel, den Elbe-Radweg, den Donau-Radweg, den Radweg entlang der Jagst, den Drauradweg, der sich mit dem kleineren Gailtalradweg verbinden lässt, die vielen Radwege im Münsterland und in Norddeutschland sowie die teils bestens ausgebauten Wege im nordöstlichen Friaul, von denen man auch nach Slowenien fahren kann. Natürlich gibt es gerade in den Ferienregionen auch meist familienfreundliche Radwege. Womit wir aber schon wieder bei „Reisen“ sind. Keine Frage, dass die Berglandschaften mit kurvenreichen Pässen auch für Motorbiker äußerst interessant sind.
Mit Mountainbike oder Motorrad kann man aber in den deutschen Mittelgebirgen ebenfalls gut unterwegs sein, zum Beispiel im Schwarzwald, im Taunus, in der Eifel, im Rothaargebirge mit Siegerland und Sauerland undsoweiter: Rast an einem See oder auf der Höhe mit herrlichem Ausblick, ganz, wie es gefällt.

Eigenes Rad oder ausleihen?
Beim Urlaub mit dem Fahrrad stellt sich die Frage: unbedingt vor Ort mit dem eigenen Rad fahren wollen oder ein Bike ausleihen? Bequemer ist es nach unserer Ansicht, vor Ort ein Rad auszuleihen. Man spart sich den Transport. Das ist auch besonders bei E-Bikes, den Pedelecs, interessant, weil sie keine Leichtgewichte sind, sondern meist und teils deutlich über 20 Kilogramm auf die Waage bringen. Falls man es doch mitnehmen will: Der Fahrradträger sollte darauf abgestimmt sein! In den Tourismusregionen gibt es in der Regel Rad-Verleiher, inzwischen auch immer mehr, die Pedelecs im Programm haben. Bei manchen Pensionen und Hotels steht kostenlos eine kleine Palette normaler Fahrräder zum Gebrauch zur Verfügung.
Ganz abgesehen davon bieten auch einige Veranstalter oder Busreisedienste den Rad- und teils auch den Motorradurlaub mit Mitnahmeservice an. Außerdem gibt es in Tourismusregionen teils Anbieter, die sich auf Biker eingestellt haben. Das Panoramahotel Hauserhof „www.panoramahotel.at“ in Hermagor im südwestlichen Kärnten zum Beispiel hat über 20 Touren für Motorbiker, von den Karnischen über die Julischen Alpen bis in die Dolomiten, zusammengestellt, auch mit Tourenbegleitung. So wie in diesem Fall sind auch bei anderen „Bike-Gastbetrieben“ die Inhaber meist selbst begeisterte Motorradfahrer.

Zu Fahrrädern, Pedelecs und Motorrädern sowie zu Radwegen, Reiseveranstaltern und Tourismusregionen kann man sich ausführlich im Internet informieren. Über die Seite „Bike-Click“ auf http://www.presseweller.de gelangt man zu verschiedenen kurzen Tourenbeschreibungen für Radler und Motorbiker.

Foto: Klasse Radwege im italienischen Friaul. (Foto: presseweller)

Hinweis für Redaktionen. Dieses Foto (honorarfrei) und andere Bike-Fotos können Sie auch im Original bei uns anfordern.

Seit über 30 Jahren ist Jürgen Weller – Medienbüro + PR DialogPresseweller – aktiv: Reiseberichte, Magazine zu unterschiedlichen Themen, praxisnahe Autotests, vom Kleinstwagen über SUV und Van bis zur Limousine, Verkehrsthemen, Rad- und Motorbike-Themen sowie Tourenhinweise. Im PR-Bereich Texte und Aktionen, besonders für Tourismusanbieter.
Auch bei Facebook, Xing u.a.

Firmenkontakt
Medienbüro DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
[email protected]
http://www.presseweller.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
[email protected]
http://www.presseweller.de

Share
Kredit ohne Schufa ani

Die kleinen bebilderten Online-Magazine sind ohne Anmeldung frei aufrufbar

Presseweller: Frohe-Ostern-Magazin und Siegerländer Gerichte
Titelanriss des Ostermagazins. (Bild: presseweller)

März 2015. Siegen (Dialog-Prw). Im neuen online erschienenen „Frohe-Ostern-Magazin“, zusammengestellt vom Kommunikationsbüro DialogPresseweller in Zusammenarbeit mit dem Verlag Buch-Juwel, erfahren Leserinnen und Leser in Texten und Bildern mehr vom Osterfest und seinen Hintergründen sowie zu Bräuchen und Dekomöglichkeiten rund um Hasen und bemalte Eier. Im Online-Magazin „Siegerländer Gerichte“ (Seejerlänner Gerechde) hat sich der Verlag Buch-Juwel aus Siegen einigen typischen Siegerländer Gerichten und Backwerken angenommen. Der Leser erfährt zum Beispiel, was es mit dem „Siegerländer Krüstchen“ und dem Reibekuchen, dem „Riewekooche“, auf sich hat. Außerdem gibt es separat einen Beitrag mit Ideen für die Karfreitagsküche. Die drei Zusammenstellungen können zugangsfrei bei buch-juwel.de und presseweller.de aufgerufen werden.

Aktuelle Hinweise zu gerade neu auf den Seiten eingestellten Artikeln, von Auto über Reisen bis zu Feiertagen, sind direkt auf der Titelseite von presseweller.de unter „Aktuell“ aufgeführt. Top-aktuell und passend zur Osterzeit ist nun das „Frohe-Ostern-Magazin“ frei zum Lesen zugänglich. Mit dem großen Fest der Christenheit wird die Auferstehung Jesu gefeiert. Das Osterfest ist aber seit jeher auch mit Frühlingsbrauchtum verbunden. Bunt bemalte Eier sowie Hasen und anderes als Dekoration gehören in unseren Breiten immer dazu. Im bebilderten Magazin ist mehr davon zu lesen und zu sehen. Auf den Webseiten ist ebenfalls eine Zusammenstellung mit Tipps für Karfreitagsgerichte aufrufbar.

Siegerländer Gerichte
Geht es um das Siegerland, dann wird man auf den Webseiten des Partnerverlages buch-juwel.de fündig. Seit Kurzem eingestellt ist „Siegerländer Gerichte“. Im Online-Magazin sind einige typische Gerichte und Backwerke, teils mit Bildern, zusammengestellt. Quasi ein Synonym fürs Siegerland ist der Riewekooche“, der Reibekuchen: ein besonderes Kartoffelbrot mit krosser Kruste. Lecker mit guter Butter oder auch Marmelade. Brot ist übrigens auch beim „Siegerländer Krüstchen“ beteiligt, an dem aber ebenfalls das Schnitzel seinen Anteil hat. Über die nach Themen geordnete Mundart-Seite auf buch-juwel.de ist zudem eine Zusammenstellung von so einigen Siegerländer Schimpfwörtern zu finden. Für Eigenberichte können Zeitungsverlage und andere Medien gerne anfragen.

Ohne Anmeldung aufrufbar
Alle hier beschriebenen Magazine oder Seiten sind bei www.presseweller.de oder www.buch-juwel.de frei zum Lesen aufrufbar, teils auch als Blättermagazin.
Zurzeit in Bearbeitung sind „Alte und ältere Automodelle“, da das Siegener Medienbüro über einen reichen Fundus an eigenen Autofotos aus verschiedenen Jahrzehnten verfügt. Einfach immer mal wieder „reinschauen“.

Bild: Titelanriss des Frohe-Ostern-Magazins. (Bild: presseweller)

Für Redaktionen: Zu Titelanriss oder Einzelfoto bitte anfragen,

Der Verlag Buch-Juwel in Siegen ist ein Kleinverlag, der vor allem Heimatbücher zum Siegerland verlegt, Autor ist Georg Hainer. Ende 2013 verlegt „Em Siegerland“ mit vielen Gedichten und Geschichten. Als religiöses Thema wurde dabei das christliche Glaubensbekenntnis in Siegerländer Mundart „übersetzt“. Es gibt verschiedene regional-bezogene Poster. In Bezug auf Feiertage nimmt man sich immer wieder christlichen Themen an.
Seit einiger Zeit werden 4-6-seitige Online-Magazine rund ums Siegerland sowie zu anderen Themen produziert. Sie können direkt über die Seiten aufgerufen werden.Die buch-juwel-Seiten sind ohne Anmeldung frei zugänglich.

Firmenkontakt
Verlag Buch-Juwel
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 331570
[email protected]
http://www.buch-juwel.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 334640
[email protected]
http://www.presseweller.de

Share
Kredit ohne Schufa ani

Auf den Seiten von Buch-Juwel und Presseweller ist vieles frei zugänglich

Hier Siegerländer Heimat, dort Autos, Bikes und Reiseziele
Reisen, Siegerland, Auto und Bike: Themenvielfalt. (Bild: presseweller)

10. Februar 2015. Siegen (DialogPrw). Ob Heimatgeschichte zum Siegerland oder Winter-Reisebericht ins Kärntner Gailtal: Die Webseiten der kooperierenden Anbieter Presseweller und Buch-Juwel sind zum Lesen und Schauen frei zugänglich: Reiseberichte, Siegerland-Themen, Autotests und Bike-Touren. Neben Text und Foto gibt es teils Filmsequenzen und Magazine. Zur einfachen Handhabung ist dafür die spezielle Seite „Magazine, Videos, Blogs“ auf presseweller.de und buch-juwel.de eingerichtet.

Ob das Siegerland wie vor wenigen Tagen im Schnee als Video oder „Alte Zeiten“, im Teil 1 zwischen 1. und 2. Weltkrieg, im Magazin: Auf buch-juwel.de kommen Nutzer über die Seite „Magazine – Videos – Blogs“ direkt zu Filmen und Videosequenzen und Magazinen rund ums Siegerland. Gerade hat der Verlag wegen Nachfragen auch seine Mundart-Seite um Spezielles auf „Siegerländer Platt“ ergänzt. Wer demnächst „Mundart“ aufruft, wird dann auch noch neu und gerade in Arbeit das bebilderte Magazin mit typischen Siegerländer Gerichten finden: für Heimatfreunde immer wieder Anregungen und Erinnerungen.

Vom Autotest bis zur Da-Vinci-Schau
Bei presseweller.de gibt es auch regelmäßig Tipps zu einigen wenigen ausgesuchten überregionalen Veranstaltungen, ob in Wien, Verona – wie aktuell zum Valentinstag – oder Mailand zur kommenden Da-Vinci-Schau oder Hinweise zur „Terra Mystica“ in Bad Bleiberg/ Kärnten. User finden aber aktuell aus dem Bereich Tourismus-PR ebenfalls Tipps für Winterurlaub im Defereggental in Osttirol und zum Kärntner Nassfeld sowie zu verschiedenen Anbietern, vom Wintercamping bis zum Gruppenhotel. Für Kunden „fährt“ Presseweller einen Mediamix, von der Redaktionsaussendung bis zum Blätter-Magazin.
Auto-Freaks schauen auf der „Auto-Medienseite“ nach Tests und erfahren bei Auto-Notizen stets einige News aus der Autowelt: Wer bringt in Kürze welches Modell? Über die Autoseite sind nicht nur Tests aus dem Vorjahr abrufbar, sondern auch länger zurück liegende. Wer sich informieren will, sollte einfach schauen.
Wieder regeneriert ist die Agenturseite CreaTop für Anzeigengestaltungen und – mit gute-briefe – für Werbeschreiben.

Direkt dabei
Zurzeit sind alle Seiten auf buch-juwel und presseweller frei zugänglich: ohne Anmeldung: einfach anklicken und nach Gewünschtem suchen. Allerdings gibt es zu den Heimatbüchern, der CD, den Postern und Bilderbogen auf der Verlagsseite nur Hinweise, Beschreibung oder Muster, weil sie käuflich erworben werden müssen.
Insgesamt ein breites Spektrum an Heimatlichem, Auto- und Bike-Themen sowie Reiseberichten vom Siegerland bis in nahe Urlaubsgebiete in Deutschland, Österreich, Italien und Slowenien.

Zugang gibt es hier: http://www.buch-juwel.de und http://www.presseweller.de

Foto: Von Reise- über Heimat- und Auto- bis zu Bike-Themen. (Abbildung: presseweller)

Redaktionen können gerne zu Einzelberichten aus den verschiedenen Kategorien und Details anfragen.

Das Medienbüro DIALOGPresseweller, Jürgen Weller, ist seit über 30 Jahren aktiv: praxisnahe Autotests in unterschiedlichsten Fahrzeugklassen, Verkehrsthemen sowie Rad- und Motorbike-Tourenhinweise, ergänzt um eigene Reiseberichte Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien sowie Verfassen von Meldungen, auch für den lokalen Bereich (über 1000 Veranstaltungshinweise pro Jahr), und Tourismus-PR für Verbände, Regionen, Gemeinden, Hotels und Resorts. Verschiedene Blogs wie zu Reiseberichten und Autothemen sowie Magazine, u.a. Praxis-Autotest-Report.
Auch bei Facebook, Google+, Twitter u.a.

Firmenkontakt
Medienbüro + PR DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
[email protected]
http://www.presseweller.de

Pressekontakt
PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
[email protected]
http://www.presseweller.de

Share