• 21. Juli 2024

Silverfleet Capital ernennt drei neue Partner

ByPressemitteilungen

Sep 2, 2015

Joachim Braun neuer Partner am Standort München

München/London/Paris, 2. September 2015. Das auf den europäischen Mid-Market spezialisierte Private-Equity-Haus Silverfleet Capital hat Joachim Braun in München sowie Alfa Chan und David Mackenzie in London zu Partnern ernannt. Mit diesen Personalentscheidungen stärkt Silverfleet Capital seine Investmentkapazitäten mit Blick auf seinen im Frühjahr geschlossenen zweiten Fonds. Im Mai 2015 hatte das Private-Equity-Haus für Silverfleet II 850 Millionen Euro eingesammelt. Derzeit liegt das Fondsvolumen, einschließlich eigener Engagements aus dem Silverfleet-Capital-Team, bei 870 Millionen Euro.

Joachim Braun kümmert sich künftig als zweiter Silverfleet-Partner in München vor allem um Investitionsaktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der 37-Jährige begann 2007 bei Silverfleet Capital. Zuvor war er bei Deloitte in Düsseldorf als Manager im Bereich Transaction Services mit dem Schwerpunkt Private Equity tätig. Braun ist Betriebswirt mit einem Business-Administration-Abschluss der International School of Management in Dortmund. An der Bond University im australischen Queensland hat er außerdem einen Master in International Business erworben.

„In seinen bisher acht Jahren bei Silverfleet Capital habe ich Joachim Braun als einen stets hochengagierten und ebenso verlässlichen Kollegen kennengelernt. Er vereint tiefe ökonomische Expertise mit dem nachhaltigen Gespür dafür, sowohl im strategischen als auch im operativen Geschäft die richtigen Fragen zu stellen. Besonders beeindruckt mich seine nie nachlassende Hands-on-Mentalität. Wir alle freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit“, erklärt Guido May, Partner im Münchner Büro und Leiter der DACH-Region-Investments bei Silverfleet Capital.

Alfa Chan arbeitet seit 2002 im Londoner Silverfleet-Capital-Büro. Auch als Partner wird sich der 38-Jährige weiter den Investitionen in der Gesundheitsbranche widmen. David Mackenzie (34), seit elf Jahren in London an Bord, kümmert sich in seiner neuen Position wie bisher auch um Silverfleet Capitals Beteiligungsgeschäft im produzierenden Gewerbe. Als neuer Associate erweitert Adam Ahern ab Ende September das Londoner Team. Der 28-Jährige hat Wirtschaftswissenschaften am Dubliner Trinity College studiert und kommt von Greenhill & Co, wo er bislang in der M&A-Abteilung tätig war.

„Ich heiße Joachim Braun, Alfa Chan und David Mackenzie herzlich unter den Partnern von Silverfleet Capital willkommen. Alle drei haben bereits erheblich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen. Unsere Leistungsträger entwickeln wir mit großem Erfolg intern weiter. Zugleich legt Silverfleet Capital Wert darauf, als Arbeitgeber stets attraktiv zu sein für externe Talente. Sehr willkommen ist uns deshalb Adam Ahern. Unsere Investment-Teams in London, München und Paris freuen sich darauf, mit ihm gemeinsam aus unserem 870-Millionen-Euro-Fonds zu investieren“, kündigt Neil MacDougall an, Managing Partner von Silverfleet Capital.

Über Silverfleet Capital

Silverfleet Capital ist als Private-Equity-Investor seit 30 Jahren im europäischen Mid-Market aktiv und verwaltet derzeit rund 1,6 Milliarden Euro. Mit Büros in München, London und Paris tätigt Silverfleet komplexe, grenzübergreifende Investments und erzielt Wertsteigerung durch seine „buy to build“-Investmentstrategie. Im Rahmen dieser Strategie beschleunigt Silverfleet das Wachstum seiner Tochterunternehmen, indem es in neue Produkte, Produktionskapazitäten und Mitarbeiter investiert, erfolgreiche Retailformate installiert oder Folgeakquisitionen tätigt. Seit 1990 hat Silverfleet Capital drei Milliarden Euro in 116 Unternehmen investiert.

Silverfleet hat sich auf vier Branchenschwerpunkte spezialisiert: Wirtschafts- und Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Produktion und Einzelhandel sowie Freizeit- und Konsumgüter. In den vergangenen zehn Jahren hat der Private-Equity-Investor 32 Prozent seines Anlagevermögens in Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland investiert, 26 Prozent in Großbritannien, 25 Prozent in Skandinavien und 17 Prozent hauptsächlich in Frankreich und den Benelux-Staaten. Zu Silverfleets aktivem Beteiligungsportfolio zählen bekannte Marken wie der auf junge Schuhmode spezialisierte Einzelhändler OFFICE, La Fee Maraboutee, ein Groß- und Einzelhandelsunternehmen für Damenmode und Masai Clothing Company, ein dänischer Damenmode-Hersteller. Zum Portfolio gehören außerdem der Wursthüllenhersteller Kalle, der Call-Center-Betreiber CCC sowie der B2B- und B2C-Retailkonzern creatrade.

Silverfleet Capital verfügt über einen konstant soliden Investment Track Record. Als sich Silverfleet kürzlich von seinem Portfolio-Unternehmen Aesica trennte, einem führenden Pharma-Vertragsentwickler und -hersteller, wurde ein Investment-Multiple von 3,3x realisiert. Ein anderer nennenswerter Exit war der Verkauf von Sterigenics International Inc., Weltmarktführer bei der Sterilisierung medizinischer Geräte.* Beim Verkauf von European Dental Partners, einem führenden Hersteller für Verbrauchsartikel in Zahnarztpraxen, betrug der Multiple 2,3x. Einen Multiple von 3,2x erzielte Silverfleet beim Verkauf von Histoire d“Or, einem Schmuck-Einzelhandelsunternehmen. Bei dem Finanzdienstleister TMF erzielte Silverfleet einen Multiple von 6,1x; bei Phadia, Weltmarktführer in der Allergiediagnostik, einen Multiple von 4,8x.

*Nennung des Multiples aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Firmenkontakt
Silverfleet Capital
Heike Wastlhuber
Oberanger 28
8033 München
+49 (0)89 238896-0
+49 (0)89 238896-99
[email protected]
www.silverfleetcapital.com/de

Pressekontakt
Ira Wülfing Kommunikation
Jan Dermietzel
Ohmstraße 1
80802 München
089 – 200030 – 30
[email protected]
www.wuelfing-kommunikation.de

Teile den Beitrag mit Freunden
Kunden und Marketer finden auf ViralEmails.de