Neue Label Check Station von METTLER TOLEDO CI-Vision

Etiketten drucken und kontrollieren in einem Schritt

Neue Label Check Station von METTLER TOLEDO CI-Vision

Die Label Check Station von Mettler-Toledo CI-Vision macht Etiketten richtliniensicher.

Giesen, 23. Februar 2015 – Garantiert richtlinienkonform auszeichnen: Mettler-Toledo CI-Vision erweitert sein Portfolio um die neu entwickelte Label Check Station LCS zur automatischen Etikettenbeschriftung und -verifizierung. Lebensmittelbetriebe erhalten mit der LCS produktgenau beschriftete, hochwertige Etiketten bei einem Durchsatz von bis zu 500 Stück pro Minute. Die Label Check Station lässt sich vollständig in Produktionslinien integrieren und ist alternativ auch als kompakte Auftisch-Lösung erhältlich.

Lebensmittelunternehmen sind darauf angewiesen, die Effizienz ihrer Produktionslinien kontinuierlich zu optimieren, um in der Branche wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit der neuen Label Check Station von Mettler-Toledo CI-Vision drucken Hersteller richtlinienkonforme Etiketten mit chargen- oder anderen produktgenauen Informationen, ohne dabei auf eine hohe Durchsatzrate und Verfügbarkeit verzichten zu müssen.

Druck und Nachkontrolle in einem Schritt
Die Label Check Station druckt und kontrolliert bis zu 500 Etiketten pro Minute. Das System vereint ein Beschriftungsmodul sowie eine hochauflösende Kamera und ein Ausschleussystem für fehlerhafte Etiketten. Im Beschriftungsmodul sorgt ein Thermotransferdrucker für exakte und kontrastreiche Farbaufträge auf jedem Etikett. Verpflichtende Informationen wie das Haltbarkeitsdatum, Herkunft, Zutatenlisten, Allergene und vieles mehr gelangen so sicher zum Kunden.

Nach dem Aufdruck überprüft eine hochauflösende Kamera die Etiketten auf Qualitätsfaktoren wie Lesbarkeit und Vollständigkeit. Hersteller können dabei individuell festlegen, welche Abweichung von der hinterlegten Idealqualität noch toleriert wird. Die Kamera detektiert zudem Text, Ziffern und Codierungen. Das System liest die darin enthaltenen Informationen in Echtzeit aus und gleicht sie mit der Datenbank des Herstellers ab. Ein nachgelagertes elektronisches Ausschleussystem entfernt fehlerhafte Etiketten, schon bevor sie in Kontakt mit dem Produkt kommen. So kann der weitere Produktions- und Verpackungsprozess ohne Unterbrechungen oder Ausschleusungen wie geplant ablaufen.

Schutz vor Rückrufen
Die Label Check Station verarbeitet eine Vielzahl unterschiedlicher Etikettenformate und passt sich bei Bedarf automatisch der aktuellen Liniengeschwindigkeit an. Die LCS hilft Lebensmittelherstellern dabei, die Vorgaben der Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) umzusetzen und verhindert, dass falsche oder unlesbare Etiketten in den Umlauf gelangen. So schützen sich Hersteller vor drohenden Konventionalstrafen oder gar kostspieligen Rückrufaktionen aufgrund von Fehlauszeichnungen.

LCS-C: Kompakte Auftisch-Version
In dem robusten Gehäuse mit Stahlrohr-Rahmen sind alle Komponenten vor Staub und Verunreinigungen geschützt und für Reinigungs- und Wartungsarbeiten über zwei große Türen leicht zugänglich. Die LCS ist auch als besonders platzsparende, manuelle Auftisch-Lösung LCS-C erhältlich. Diese Variante ist ideal für Hersteller mit kleinen Chargenzahlen oder zur Anwendung im Labor-Umfeld, wo händische Verpackungsprozesse gewünscht sind.

“Unsere neue Label Check Station ist konsequent auf Langlebigkeit und Effizienz im Betrieb ausgelegt”, erklärt Reinhold van Ackeren, Head of Marketing & Product Management bei Mettler-Toledo CI-Vision. “Lebensmittelhersteller können mit der LCS ihre Kennzeichnungsverpflichtungen optimal umsetzen, ohne dabei den Produktionsprozess unnötig zu beeinflussen.”

Über Pharmacontrol Electronic GmbH
Pharmacontrol Electronic (PCE) produziert und vertreibt vielfältige Lösungen für die Qualitätskontrolle in der Pharmaindustrie sowie Komplettsysteme zur Serialisierung und Aggregation. Das Unternehmen mit Sitz im hessischen Zwingenberg ist seit 2011 Teil der Mettler-Toledo Gruppe.

Für weiterführende Produktinformation: www.mt.com/pce.

Mettler-Toledo ist der größte Anbieter von End-of-Line-Inspektionssystemen, die in der Produktion und Verpackung der Lebensmittel-, Pharma- und anderen Branchen eingesetzt werden. Führende Marken von Mettler-Toledo Inspektionssystemen sind Garvens Kontrollwaagen, Safeline Röntgeninspektionssysteme und Metallsuchgeräte sowie CI-Vision optische Kontrollsysteme. Weitere Informationen über Mettler-Toledo finden Sie unter www.mt.com.

Firmenkontakt
Pharmacontrol Electronics GmbH
Reinhold van Ackeren
Gernsheimer Straße 2
64673 Zwingenberg
+49 (0) 6251 85 45 – 225
reinhold.vanackeren@mt.com
http://www.mt.com/pce

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Benno Wagner
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Teile den Beitrag mit Freunden

Related Posts

Comments are closed.

Schadensersatzanspruch für Wirecard Anleger
Scroll Up