Neue Dimension im Netzwerkmonitoring

Kredit ohne Schufa ani

R&M öffnet das Überwachungssystem R&MinteliPhy für beliebig grosse Zahl
an Ports / Anzeige für Alarm und Instruktionen in jedem Netzwerkschrank

Neue Dimension im Netzwerkmonitoring

Der neue R&MinteliPhy Analyzer kann eine beliebig grosse Zahl an Steckverbindungen in Rechenzentren

Wetzikon, 7. Juli 2015. R&M, der weltweit tätige Schweizer Entwickler und Anbieter von Verkabelungssystemen für hochwertige und leistungsstarke Netzwerkinfrastrukturen, erweitert das innovative Monitoringsystem R&MinteliPhy. Die zentrale Komponente der automatisierten Netzwerküberwachung, der Analyzer, kann mit Zusatzanzeigen aufgerüstet werden. Dank der Zusatzanzeige ist es nun möglich, noch mehr Steckverbindungen von einem R&MinteliPhy Analyzer aus zu kontrollieren. Die bisherige Limitierung auf 2000 Ports entfällt. R&MinteliPhy beansprucht aufgrund der Erweiterung weniger IP-Adressen als bisher und kann damit selbst grösste Datennetze überwachen.

“Die Zusatzanzeigen machen es möglich, in jedem Netzwerkschrank Alarmmeldungen und Instruktionen anzuzeigen, unabhängig davon, ob ein Analyzer eingebaut ist oder nicht”, sagt R&M-Produktmanager Reinhard Burkert. “So lassen sich Verkabelungsfehler schneller lokalisieren. Techniker erhalten Informationen zum Rangieren der Patchkabel genau dort, wo sie benötigt werden.” Zuvor konnten Informationen nur in dem Schrank angezeigt werden, in dem der Analyzer selbst installiert ist.

Beim R&MinteliPhy Analyzer handelt es sich um eine Komponente für 19″” Schränke. Das Gerät belegt eine Rack-Höheneinheit (1U) und verbraucht 1,8 Watt. Es überwacht den Betriebszustand aller zugewiesenen Ports und sendet die Monitoring-Daten in Echtzeit an den R&MinteliPhy Server. Der Analyzer zeigt Fehlermeldungen und Rangierinstruktionen an. Mit der neuen Zusatzanzeige sind diese Informationen auch in anderen Netzwerkschränken, die von demselben Analyzer kontrolliert werden, verügbar.

R&MinteliPhy ist ein System für das automatisierte Infrastruktur-Management (AIM) in Rechenzentren und lokalen Datennetzen. Es kann jeden Link pausenlos überwachen. Ein zentraler Server erfasst den Zustand der Verkabelung auch über Distanzen und an entfernten Standorten. Er bietet Funktionen für die Verwaltung, Analyse und Planung der Verkabelung. So lässt sich das Layout von Netzwerken, Verteilern, Computerräumen oder Firmennetzwerken visualisieren und mit Gebäudeplänen oder geografischen Standortinformationen kombinieren. R&MinteliPhy generiert automatisch Verbindungspläne, wenn neue Rechner ins Netzwerk integriert oder Steckverbindungen geändert werden. Ungenutzte Rangierfelder und freie Ports von Aktivgeräten sind auf Anhieb erkennbar. Mit diesen Informationen lässt sich die Infrastruktur besser auslasten, was die Rentabilität eines Netzwerks bzw. Rechenzentrums steigert. R&MinteliPhy unterstützt die Planung von Arbeitsabläufen. Stücklisten für die Verkabelung oder für Erweiterungen des Netzwerks können ebenso automatisch erstellt werden wie Arbeitsaufträge für Installateure oder Beschriftungen für Kabel.

Informationen zum automatisierten Infrastruktur-Managementsystem R&MinteliPhy auf der Internetseite http://www.datacenter.rdm.com

Als unabhängiges Schweizer Familienunternehmen verfügt die Reichle & De-Massari AG (R&M) über 50 Jahre Erfahrung im Informations- und Kommunikationstechnologiemarkt. R&M entwickelt und produziert passive Verkabelungslösungen für hochwertige Kommunikationsnetze (Layer 1). Das Unternehmen leistet weltweit mit Kupfer- und Glasfasersystemen einen ent-scheidenden Beitrag zur Betriebssicherheit in der Sprach-, Daten- und Videoübertragung.

Kontakt
Reichle & De-Massari AG
René Eichenberger
Binzstrasse 32
8620 Wetzikon
+41449338285
[email protected]
http://www.rdm.com

Kredit ohne Schufa ani
Share

Share this post:

Related Posts

Comments are closed.