• 18. Juni 2024

#LifeHacks: So übersteht das Smartphone die Festival-Saison

ByPressemitteilungen

Mai 12, 2015

#LifeHacks: So übersteht das Smartphone die Festival-Saison

Probleme mit dem Smartphone dürfen die Partystimmung nicht trüben – Tipps dafür gibt iCracked.

Akku leer?

„Akku leer“ ist fast so schlimm wie „Bier leer“. Schließlich wird mit dem Smartphone der beste Schnappschuss gemacht, die Lieblingsband fotografiert, ein Treffpunkt mit Freunden verabredet oder der Weg zurück zum Zeltplatz gefunden. Am besten eine aufgeladene (!) Powerbank einpacken. Oder diese wichtigen Tipps befolgen, um die Akkulaufzeit zu verlängern:

1. Flugzeugmodus an – die Suche nach Netz und WIFI belasten den Akku unnötig.
2. Apps mit Ortungsfunktion ausschalten.
3. Bildschirmhelligkeit auf ein Minimum einstellen.
4. Hintergrund-Apps, wie z.B. die Pull-Funktion im Mail-Account, ausschalten.
5. WLAN und Bluetooth deaktivieren, wenn sie nicht unbedingt gebraucht werden.

Schlammschlacht mit Smartphone?

Nicht ohne den passenden Schutz – am besten eine wasserfeste Hülle, ein Regencape für“s Smartphone also. Falls das Handy aber trotzdem mal im Wasser landet, hilft der folgende Notfall-Plan: Sofort aus dem Wasser holen und ausschalten. Trocken tupfen. In eine Plastiktüte stecken, mit Reis füllen und gut verschließen. So schwer es fällt – das Gerät sollte in diesem Zustand etwa zwei Tage ruhig liegen bleiben, um vollständig auszutrocknen. Die Chancen, dass das Smartphone danach wieder einsatzfähig ist, liegen nun immerhin bei 50 Prozent!

Display kaputt?

Wenn sich das Smartphone beim Abrocken selbstständig macht, hat das mitunter unschöne Folgen. Vor der „Spider-App“ schützen entsprechende Hüllen oder zum Beispiel ein schicker Bauchgürtel, in dem nicht nur das Handy sicher verstaut werden kann, sondern auch Geld, Taschentücher, Desinfektionstücher, Lipgloss etc. Und wenn das Telefon doch Schaden genommen hat, hilft iCracked . Das Unternehmen bietet mit seinen über 40 zertifizierten Technikern, sogenannten iTechs, einen professionellen und zuverlässigen Vor-Ort-Service für die Reparatur des Smartphones. Die iTechs kommen persönlich beim Kunden vorbei – wenn möglich sogar zum Festival – und innerhalb von etwa zwei Stunden ist das Smartphone wieder heil und einsatzbereit.

Handy weg?

Ist das Smartphone nicht mehr auffindbar, gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren. Alle Festivals sammeln Fundstücke an zentralen Stellen – am besten an die Mitarbeiter dort wenden, vielleicht können diese bereits weiterhelfen. Glück hat, wer eine Sicherheits-App wie zum Beispiel Lookout installiert hat. Mit Hilfe dieser App kann das Handy nicht nur geortet werden, per Fernsteuerung kann zum Beispiel auch ein Alarmsignal abgegeben werden. Falls sich ein Dieb daran versucht, die PIN zu knacken, wird er bei der dritten Falscheingabe von der App fotografiert. Der rechtmäßige Besitzer erhält das Bild samt Standortangaben per Mail zugeschickt.

Wer sich nun bestens vorbereitet fühlt, um mit seinem Smartphone die Festivals 2015 zu rocken, findet hier eine Übersicht der Termine: http://www.festivalguide.de/news/2014/09/23/festivalsaison-2015/

iCracked bietet unkomplizierte Reparaturdienstleistungen für Mobilgeräte: Mit derzeit weltweit 2.200 geschulten und zertifizierten Technikern, sogenannten iTechs, ist das Unternehmen der größte Vermittler für effiziente Reparaturen von Smartphones und Tablets. Die schnelle Verfügbarkeit, die Reparatur vor Ort beim Kunden – egal ob im Café, zuhause oder im Büro – sowie die lebenslange Garantie der reparierten Teile sind Alleinstellungsmerkmale. iCracked wurde 2010 im Silicon Valley gegründet und hat neben dem Headquarters in San Francisco Niederlassungen in London und Berlin.

Firmenkontakt
iCracked
Maria Giesecke
Mauerstraße 22
10117 Berlin
+49 176 822 36 950
[email protected]
www.iCracked.com

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Julia Maria Kaiser
Sendlinger Straße 42A
80331 München
089 211 871 42
[email protected]
www.schwartzpr.de

Teile den Beitrag mit Freunden
Kunden und Marketer finden auf ViralEmails.de