• 22. Februar 2024

Kinderoper „Tim und Tam im Opernland“ beim Deutschen Taubblindenwerk

ByPressemitteilungen

Feb 11, 2015

Gastspieltheater TourneeOper Mannheim in Hannover

Die lebenslange Förderung von taubblinden Menschen, bzw. Menschen mit Hörstörungen und Sehstörungen hat sich das Deutsche Taubblindenwerk gGmbH (DTW) zur Aufgabe gemacht. Es besteht aus einem Bildungszentrum mit Frühförderung, Sonderkindergarten und Schule -mit Internat und Tagesschule, Rehabilitation – sowie Wohnheimen für Erwachsene in Hannover und Hess. Oldendorf/Fischbeck. Ziel ist es, taubblinde Menschen vor der Isolation zu bewahren. Deshalb stehen regelmäßig Events und Aktionen auf dem Programm des Deutschen Taubblindenwerks. Am 20. Februar 2015 findet wieder eine Veranstaltung in Hannover statt: Das DTW hat das Gastspieltheater TourneeOper Mannheim mit der Kinderoper „Tim und Tam im Opernland“ zu Gast.

Eine Reise durch die Geschichte der Oper, kindgerecht aufbereitet

Die TourneeOper Mannheim tourt durchs Land und besucht sogar entlegene Schulen, Stadthallen, Hotels und Seniorenresidenzen, um möglichst vielen Menschen den Zugang zur Oper zu ermöglichen. Unter dem Motto „Oper überall …“ erfreuen die Mannheimer Künstler im Februar die Kinder im DTW. In der etwa sechzigminütigen Aufführung wird mit fantasievollen Kostümen, liebevoll gestalteter Kulisse und stimmgewaltigen Opernsängern die Geschichte des kleinen Tim erzählt. Er ist mit seinem Stoffdrachen Tam allein zuhause, als er einen Anruf aus dem Krankenhaus bekommt. Seine Mutter, eine Operndarstellerin, ist während einer Aufführung ohnmächtig geworden und wurde ins Krankenhaus gebracht. In Toms Zimmer erscheint daraufhin die Königin der Nacht und fordert ihn dazu auf, dafür zu sorgen, dass die abgebrochene Oper zu Ende aufgeführt werden kann. Tim und Tam begeben sich auf eine Reise durch die Welt der Oper, auf der sie bekannten Figuren der Operngeschichte begegnen – darunter dem Vogelfänger Papageno oder der Wassernixe Rusalka. Passend dazu stimmen die Darsteller Arien berühmter Opern an. Das Stück wird empfohlen für Kinder ab 5 Jahren. Es gibt zwei Vorstellungen beim Deutschen Taubblindenwerk, jeweils um 10 und um 14 Uhr.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der Deutsches Taubblindenwerk gGmbH, Hannover, Telefon: +49 (0)511/51008-0, http://www.taubblindenwerk.de

Das Deutsche Taubblindenwerk bietet hörsehbehinderten und taubblinden Menschen in Hannover ein Bildungszentrum mit Frühförderung, eine Schule mit Internat und Sonderkindergarten sowie eine Werkstatt und Wohnheime für Erwachsene in Hannover und Hess. Oldendorf/Fischbeck. Das Angebot des Bildungszentrums umfasst die Betreuung, allgemeinbildenden Unterricht und Rehabilitation. Menschen mit Sehstörungen und Hörstörungen durch Usher-Syndrom, CHARGE-Syndrom oder aufgrund weiterer Ursachen finden im gemeinnützig ausgerichteten Deutschen Taubblindenwerk umfassende und lebenslange Unterstützung für ihren Alltag.

Kontakt
Deutsches Taubblindenwerk gGmbH
Gudrun Bilges
Albert-Schweitzer-Hof 27
30559 Hannover
0511 – 51008-0
info@taubblindenwerk.de
http://www.taubblindenwerk.de

Teile den Beitrag mit Freunden