• 5. März 2024

Impfungen beim Hund – auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an

ByPressemitteilungen

Jul 20, 2015

Impfungen beim Hund - auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an

GladiatorPLUS AG – Futterergänzung für Tiere

Sie bieten Schutz vor lebensgefährlichen Infektionskrankheiten und werden in regelmäßigen Abständen durchgeführt – Impfungen. Natürlich sind Impfungen bei Hunden absolut notwendig, um ihre Gesundheit nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen, allerdings gibt es gute und schlechte Zeitpunkte dafür.

Das Immunsystem genauestens im Blick haben

Grundsätzlich ist jede Impfung zugleich eine Belastung für den Körper eines Hundes, denn das Immunsystem hat mit den verabreichten abgeschwächten oder abgetöteten Erregern viel zu tun. Somit ist ein bereits entwickeltes, starkes und intaktes Immunsystem eine elementare Voraussetzung, ob geimpft werden sollte oder nicht.

Vor allem bei Welpen ist die körpereigene Abwehr noch nicht gänzlich entwickelt. Jedoch nehmen diese einen ersten Impfschutz mit der Muttermilch auf. Impfungen im Welpenalter können also nicht nur ins Leere gehen, sondern belasten das Immunsystem des jungen Tieres zusätzlich.
Um Schwächephasen der Körperabwehr generell auszugleichen oder dieser eine starke Basis zu bieten, ist eine zusätzliche Gabe von GladiatorPLUS, einer rein pflanzlichen Futterergänzung, sehr empfehlenswert. Dadurch können stärkere Belastungen, wie die durch eine Impfung, besser überwunden werden.

Eine solide Basis für Gesundheit und Abwehrkräfte – GladiatorPLUS

Neben der starken und aktiven körpereigenen Abwehr spielt auch der Gesundheitszustand des Tieres eine Rolle, ob eine Impfung zur Zeit durchführbar ist, ohne größere Risiken einzugehen.
Fellwechsel oder Zahnwechsel bei Welpen sind ebenso schlechte Zeitpunkte für eine Impfung. Vorsicht ist auch bei chronischen Erkrankungen des Hundes geboten, denn eine Impfung kann hier unter Umständen ungeahnte Folgen und Gefahren für das Tier bedeuten. Es sollte daher unbedingt eine genaue Untersuchung stattgefunden haben, bevor eine Impfung überhaupt durchgeführt wird.

Durch die Bestimmung des Impftiters kann zudem ein schlechter Zeitpunkt für eine Impfung ausgeschlossen werden. Zwar ist dieses Vorgehen mit Behandlungskosten und Mehraufwand verbunden, jedoch werden unnötigen Impfungen ausgeschlossen, die den Körper des Vierbeiners zusätzlich belasten.
Um die Impfung also so verträglich wie möglich zu gestalten, sollte das Immunsystem des Hundes in eine optimale Form gebracht werden. Hier ist GladiatorPLUS die ideale Lösung. Wird das Nahrungsergänzungsmittel bereits 10 Tagen vor der Impfung verabreicht, kann der Grundstein für ein hervorragend arbeitendes Immunsystem gelegt werden. An 10 Tagen nach dem Impfschutz wird die Gabe von GladiatorPLUS weiter fortgesetzt. Dieses Vorgehen verbessert die Ausgangssituation enorm und hilft dem Tier durch die körperlich anstrengende Zeit.

Der Gesundheitsexperte für Ihr Tier

Die GladiatorPLUS AG aus Fulda bietet mit ihren Produkten hochwertige Futterergänzungsmittel für Pferde, Hunde und andere Tiere. Das Augenmerk der GladiatorPLUS AG ist jedoch nicht nur auf das Wohl der Tiere gerichtet, sondern auch auf die ganzheitliche Beratung ihrer Kunden und Vertriebspartner.

GladiatorPLUS ist ein Produkt, das den Organismus unterstützt und mit den wichtigen Wirkstoffen und Informationen versorgt, um Tiere in die Lage zu versetzen, ihr volles Leistungs- und Energiepotenzial abrufen zu können.

Firmenkontakt
GladiatorPLUS AG
Iris Ries
Edelzeller Straße 86
36043 Fulda
0049 (0)661 – 480 441 60
0049 (0)661 – 48044140
gladiatorplus@web.de
http://www.gladiatorplus.com/de

Pressekontakt
WIV GmbH
Bernd Weidmann
Clamecystraße 14-16
63571 Gelnhausen
06051-97110
06051-9711 22
presse@wiv-gmbh.de
http://www.wiv-gmbh.de

Teile den Beitrag mit Freunden