• 3. März 2024

Höhere Lernerfolge durch spielerisches Denktraining:

ByPressemitteilungen

Mrz 5, 2015

„Denk dich fit!“ fördert Denk- und Lösungsprozesse

Höhere Lernerfolge durch spielerisches Denktraining:

Denktraining – präventive, inklusive und lernbegleitende Förderung mit „Denk dich fit!“.

Lernen für die Zukunft: In der Schule und im späteren Leben werden unsere Kinder mit großen und kleinen Problemen konfrontiert. Probleme, für die sie Lösungen finden müssen! Dafür brauchen sie Strategien, eben logisches, „induktives“ Denken.

Denk dich fit! “ ist ein Denktraining für Kinder, das auf kindgerechte Weise induktive Lösungs- und Lernstrategien vermittelt. Das Tolle daran: Da es vielmehr den Charakter eines Spiels als eines Lernprogramms hat, macht es Kindern obendrein noch großen Spaß!

Spaß und Lernfreude waren Prof. Dr. Alfons Strathmann von der Universität zu Köln bei der Entwicklung seines Denktrainings besonders wichtig: „Freude und Motivation sowie eine vertrauensvolle Kooperation aller, die an der Lernsituation beteiligt sind, müssen im Mittelpunkt stehen“, stellt er in seinem Vorwort des umfangreichen, wissenschaftlich ausgearbeiteten Begleitbuchs fest.

„Denk dich fit!“ wurde ausgehend von dem Konzept des induktiven Denkens von Prof. Dr. Karl Josef Klauer entwickelt, der darin sechs Aufgabentypen festgelegt hat, die für das Denken grundlegend sind:

– Beim Unterscheiden von Merkmalen können:
1. Gleichheiten (Generalisierung),
2. Verschiedenheiten (Diskrimination) oder
3. Gleichheiten und Verschiedenheiten (Kreuzklassifikation) miteinander verglichen und Lösungsstrategien gefunden werden.

– Beim Erkennen von Relationen können:
1. Gleichheiten (Beziehungserfassung),
2. Verschiedenheiten (Beziehungsunterscheidungen) und
3. Gleichheiten und Verschiedenheiten (Systembildung) festgestellt und Lösungsstrategien gefunden werden.

Auf der Basis dieses Konzepts hat Prof. Strathmann mit seinem Forschungsteam eine Vielzahl wissenschaftlicher und praktischer Untersuchungen zur Entwicklung der einzelnen „Denk dich fit!“-Trainings durchgeführt. Es erfolgte ein Abgleich der Interessen der Kinder mit den Lehr- und Lerninhalten in Kindergärten und den Lehrplänen an den Schulen. Danach erstellte das Team um Prof. Dr. Strathmann verschiedene typische Materialien und Aufgaben, an denen beispielhaft Probleme gelöst werden können. Das Besondere daran ist, dass es mit den so erworbenen Strategien nun immer besser möglich ist, ähnliche und weitere Aufgaben zu lösen. Es wurde auch überprüft, inwieweit diese Art der Aufgabenstellung die Kinder tatsächlich motiviert. In einem mehrjährigen Entwicklungsprozess wurden schließlich zusammen mit verschiedenen Ideengebern und Illustratoren Programme erstellt und gemeinsam mit der Firma Wehrfritz umgesetzt. Prof. Strathmann legte hierbei besonderen Wert auf die kindgemäße Umsetzung als Spiel.

Dass sich das „Denk dich fit!“-Training nach dem Konzept der Förderung des induktiven Denkens tatsächlich positiv auf die Intelligenz und auf das Erlernen und Lösen verschiedenster Problemstellungen auswirkt, konnte in einer wissenschaftlichen Evaluation (Metaanalyse, s. Klauer, 2014) von fast 100 Studien nachgewiesen werden. So wurden jeweils nach zehnwöchigem Training in Experimental- und Kontrollgruppen Intelligenz- und Leistungstests durchgeführt, um festzustellen, ob sich die Kinder nicht nur in der Intelligenz, sondern auch in der jeweils mitgemessenen Leistung (z.B. Aufmerksamkeit, dem Lösen sachkundlicher Probleme, Lesen, Rechnen u.Ä.) verbessert haben. Dies war auch wichtig, um auszuschließen, dass die beteiligten Kinder nicht allein durch ihre Weiterentwicklung und den Schulbesuch im zweiten Test besser abschneiden. Das konnte ausgeschlossen werden. Der Vergleich der Testergebnisse hat gezeigt, dass die Kinder, die am Denktraining teilnahmen, eine signifikante Verbesserung ihrer individuellen Testergebnisse im Lernbereich, aber auch im Intelligenztest erzielten. Eine Langzeitwirkung konnte ebenfalls nachgewiesen werden.

So macht „Denk dich fit!“ nachweislich fit für die Schule und das Leben. Das Denktraining unterstützt das Erlernen von logischen Lösungsstrategien ebenso wie das soziale Verhalten und die Sprache, denn die Zusammenarbeit, das gemeinsame Bemühen, ist bei dem Problemlösungsprozess ebenso wichtig wie die plausible und logische Begründung für den gefundenen Lösungsweg.

„Bei derartigen Programmen zeigte es sich immer wieder, dass Kinder und Jugendliche hohes Interesse daran haben, gemeinsam Probleme zu lösen“, führt Prof. Dr. Strathmann in seinem Vorwort aus. „Man weiß auch, dass ein solcher kommunikativer Prozess, in dem aktiv Lösungswege in einem Team erarbeitet werden, viele Chancen der spielerisch gestalteten Förderung bietet“, wobei die Kreativität und der Teamgeist nicht zu kurz kommt. Wie Untersuchungen zeigen, wirken sich solche auf Kommunikation angelegte Trainings auch positiv auf die Sprache aus.

Deswegen lässt sich das „Denk dich fit!“-Denktraining in vielen Bereichen einsetzen: für Kinder mit und ohne Förderbedarf, mit oder ohne Migrationshintergrund, einzeln oder in Kleingruppen. Das Lernprogramm ist nach dem jeweiligen Entwicklungsstand „fließend“ einsetzbar. Es ist in zwei Schwierigkeitsstufen erhältlich: „Denk dich fit“ Junior und „Denk dich fit“ Profi. So kann das Denktraining im Vor- und Grundschulbereich optimal für die präventive, inklusive und lernbegleitende Förderung eingesetzt werden.

In genau diesem Bereich macht sich Wehrfritz seit über 75 Jahren stark: Mit durchdachten Materialien wollen wir den Alltag in sozialen Einrichtungen wie Kinderkrippen, Kindergärten, Schulen, Horten, Heimen aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen erleichtern und bereichern. Außerdem bieten wir an die Bedürfnisse angepasste Raumkonzepte und hochwertige Möbel.

Informationen zum „Denk dich fit!“-Denktraining, sind unter www.wehrfritz.de zu finden. Oder schauen Sie sich einfach unser Video an http://goo.gl/VSLKrM.
Weitere lernfördernde Produkte finden Sie im Wehrfritz-Hauptkatalog. Einfach gratis anfordern unter Tel. 0800 9564956 oder online blättern unter http://goo.gl/xzgFPE

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.
Wehrfritz ist ein Unternehmen der HABA-Firmenfamilie. Als HABA-Firmenfamilie vereinen wir vier Unternehmensbereiche unter einem Dach: HABA, JAKO-O, Wehrfritz und Project.
Die HABA-Firmenfamilie beschäftigt im nordbayerischen Bad Rodach (Oberfranken) etwa 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wehrfritz im Internet:
www.wehrfritz.de

Wehrfritz auf Facebook:
www.facebook.com/wehrfritz.deutschland

Kontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28 – 38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.com

Teile den Beitrag mit Freunden