• 2. März 2024

fruit@work Berlin – Obstlieferservice direkt ins Büro

ByPressemitteilungen

Apr 30, 2015

fruit@work liefert frisches Obst in dekorativen Weidenkörben direkt an den Arbeitsplatz

fruit@work Berlin - Obstlieferservice direkt ins Büro

fruit@work – Obstlieferservice Berlin

Berlin, 30.04.2015 – In den meisten Jobs bleibt heutzutage sehr wenig Zeit für eine gesunde Ernährung. Zeitmangel und Stress sind an der Tagesordnung. Immer mehr Firmen versuchen daher gegenzusteuern und ihren Mitarbeitern eine gesunde und vitaminreiche Ernährung am Arbeitsplatz zu ermöglichen.
fruit@work versteht sich als Dienstleister, der seinen Kunden eine möglichst maßgeschneiderte und individuelle Lösung für die Obstversorgung in ihren Büros anbietet. Dabei bedient fruit@work bereits seit 2009 Firmenkunden im gesamten Berliner Stadtgebiet, und mittlerweile auch im Berliner Umland.
Das Kundenspektrum von fruit@work erstreckt sich dabei von der kleinen Arztpraxis mit 3 Mitarbeitern bis hin zum Großkonzern mit mehreren Standorten.
Die Kunden haben dabei die Möglichkeit entweder einen Obstkorb aus dem Standardsortiment zu wählen oder mit fruit@work ganz individuelle Vereinbarungen für die persönlich abgestimmte Obstlieferung zu treffen.
Anders als der klassische Obstlieferant oder Großhändler liefert fruit@work das Obst nicht nur an, sondern übernimmt auf Wunsch auch die Verteilung der Obstkörbe im Büro. Eine Dienstleistung, die besonders große Firmen mit Büros auf mehreren Etagen oder mit vielen einzelnen Standorten nicht mehr missen möchten.

Der Inhalt der Obstkörbe kann vom Kunden jederzeit individuell festgelegt werden. Der Kunde entscheidet dabei, ob er gerne herkömmliches Obst oder Obst aus kontrolliert biologischem Anbau geliefert bekommen möchte. Die Standardzusammenstellung der Obstkörbe beinhaltet ganzjährig Äpfel, Birnen und Bananen, sowie wechselnde Saisonfrüchte. Dabei versucht fruit@work durch saisonale und regionale Auswahl der Obstsorten die Transportwege möglichst kurz zu halten.
Besonders hervorzuheben ist die Zusammenarbeit zwischen fruit@work und der Suppenküche für Obdachlose in Berlin-Neukölln, sowie mit den ehrenamtlichen Helfern des Foodsharing-Netzwerks.
Bei fruit@work kommt kein Obst in die Tonne! Früchte, die für den Kunden nicht gut genug sind, werden mit großem Aufwand manuell aussortiert. Auf diesem Wege kann fruit@work wöchentlich bis zu einer Tonne Obst spenden, das bei Einrichtungen für hilfebedürftige Menschen dankend angenommen wird.
Viele Kunden haben sich dieser Idee bereits angeschlossen und geben die Früchte, die in den Büros nicht verzehrt wurden, an fruit@work zurück, damit diese gespendet werden können.
Neben frischen Obstkörben für das Büro bietet fruit@work auch Obst-Präsentkörbe als gesundes Geschenk an.
Die Obst-Geschenkkörbe kommen als Alternative zu den üblichen Businesspräsenten wie Rotwein, Kalender, Tassen etc. bei den Beschenkten sehr gut an. Häufig lassen Firmen auch erkrankten Mitarbeitern mit einem vitaminreichen Obst-Präsentkorb die besten Genesungswünsche überbringen.
Neu im Sortiment von fruit@work sind, aufgrund der hohen Nachfrage, frische Gemüsekörbe.
In vielen Büros greifen die Mitarbeiter in der Mittagspause auch gerne einmal zu frischer Rohkost, wie Möhren, Paprika, Gurken, Tomaten oder Radieschen. fruit@work hat sein Produktspektrum daher an die Bedürfnisse der Kunden angepasst und mit dem Gemüsekorb, sowie dem Duo-Korb (Obst & Gemüse gemischt) passende Produkte eingeführt.
Die Bestellung eines Obstkorbs bei fruit@work ist mit ein paar Klicks über die Internetseite www.fruit-at-work.de möglich.

fruit@work hat es sich zur Aufgabe gemacht, Berlin und das direkte Umland mit frischem Obst zu versorgen.
Dabei werden die bestellten Früchte, individuell in dekorativen Weidenkörben bereitgestellt.

Das Angebot reicht von Bioobst über konventionelles Obst in allen denkbaren Größen und Variationen.

Kontakt
fruit@work OHG
Daniel Wünsch
Mittelbuschweg 6
12055 Berlin
03060958870
wuensch@fruit-at-work.de
http://www.fruit-at-work.de

Teile den Beitrag mit Freunden