• 25. Februar 2024

Frisches Ipfmess-Bier aus dem Brauhaus Fürst Wallerstein

ByPressemitteilungen

Jun 18, 2015

Fürst Wallerstein Brauhaus präsentiert in Bopfingen das Ipfmess-Bier 2015

Frisches Ipfmess-Bier aus dem Brauhaus Fürst Wallerstein

(Bildquelle: Foto. B. Hampp)

Das erste Fass Ipfmess-Bier hat in diesem Jahr Bopfingens Kämmerin Ulrike Steiner (Foto links) angezapft: Die städtische Ipfmess-Managerin machte ihre Sache gut. Und so konnten die geladenen Gäste bestätigen, was Braumeister Volker Röthinger von der Fürst-Wallerstein-Brauerei versprochen hatte: „Es ist in diesem Jahr ein Festbier mit weichem, milden Geschmack.“ Wie jedes Jahr braut das Fürst Wallerstein Brauhaus eigens für die Bopfinger Ipfmess“ ein exklusives Festbier. Dieses Wallersteiner Festbier wird jährlich in der Bopfinger Schranne vor Beginn der Ipfmess hochrangigen Gästen verkostet. „Es ist eine Freude ein so wunderbares, authentisches Volksfest mit unserem Bier beliefern zu dürfen“ so Carl-Eugen Prinz zu Oettingen-Wallerstein.

Die Maß im Festzelt kostet dieses Jahr übrigens 7,30 Euro. Das große Bild zeigt von links Nicole Karl von der Bopfinger Kronenbrauerei, Georg Schwarz, Christian und Volker Röthinger von der Fürst-Wallerstein-Brauerei, Bopfingens Bürgermeister Gunter Bühler, Brauereiinhaber Carl-Eugen Prinz zu Oettingen-Wallerstein, Wirte Andreas und Martina Senz vom Ipfmess-Festzelt sowie Stadtkämmerin und Ipfmess-Managerin Ulrike Steiner.
Frisches Ipfmess-Bier aus dem Brauhaus Fürst Wallerstein

Die Geschichte der Fürsten zu Oettingen-Wallerstein ist rund 900 Jahre alt und zählt damit zum ältesten noch bestehenden Hochadel Europas. Wallerstein ist seit dem 17. Jahrhundert Regierungs- & Stammsitz des Fürstenhauses Wallerstein. Zu den Geschäftsbereichen des Fürstenhauses gehören neben dem Kerngeschäft Forst- & Landwirtschaft, auch die Brauerei, Immobilien, sowie die Entwicklung und Vermarktung fürstlicher Lizenzmarken und Unternehmungen im Bereich der alternativen Energiewirtschaft. Darüber hinaus hat sich die Familie bereits zur Zeit der regierenden Fürsten um Kunst und Kultur verdient gemacht. Bis heute zählt das Fürstenhaus zu den großen Förderern und Mäzenen des europäischen Kulturlebens und stellt seine gesellschaftliche Verantwortung vor allem im Rahmen der Denkmalpflege unter Beweis. Das Fürstliche Brauhaus Wallerstein wurde 1598 erstmal urkundlich erwähnt.

Firmenkontakt
Fürst Wallerstein Brauhaus GmbH
Eva Wolf
Berg 78
86757 Wallerstein
09081-782201
brauhaus@fuerst-wallerstein.de
http://www.fuerst-wallerstein.de

Pressekontakt
Fürst Wallerstein Brauhaus
Eva Wolf
Berg 78
86720 Nördlingen
09081 782201
brauhaus@fuerst-wallerstein.de
www.fuerst-wallerstein.de

Teile den Beitrag mit Freunden