DIY: So bohren Heimwerker perfekte Löcher

Mit “SAFETY-FIXX” von kwb Germany wird das Finden einer sicheren Bohrstelle zum Kinderspiel.

DIY: So bohren Heimwerker perfekte Löcher

Metallleitungen und Holzlatten sicher aufspüren: Ortungsgerät “SAFETY-FIXX”. Bild: kwb Germany (Bildquelle: @kwb Germany)

Bremen/Stuhr, 23. Februar 2015 – Das versehentliche Anbohren einer Strom- oder Gasleitung kann lebensgefährlich sein. Beim Bohren ist daher unbedingt auf entsprechende Ausrüstung zu achten. Dies empfiehlt die kwb Germany GmbH . Für Heimwerker und Profis bringt der Bremer Spezialist für Elektrowerkzeugzubehör und Handwerkzeuge jetzt ein technisch völlig neu überarbeitetes Ortungsgerät im neuen Design auf den Markt, mit dem sich versteckte Leitungen und Metallrohre, aber auch nichtmetallische Gegenstände sicher aufspüren lassen – zum Beispiel Holzlatten beim Trockenausbau.

Wer zu Hause mal auf die Schnelle ein Loch in die Wand bohrt, kann mitunter eine böse Überraschung erleben. Dann nämlich, wenn der Bohrer überraschend auf ein hinter der Wand verstecktes Stromkabel, eine Gas- oder Wasserleitung trifft und dieses beschädigt. Nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin passieren in deutschen Haushalten jedes Jahr über 300.000 Unfälle beim Heimwerken. Ganz oben rangieren dabei Verletzungen, resultierend aus Tätigkeiten mit scharfen und spitzen Gegenständen wie z.B. Bohren.
Zum Verletzungsrisiko gesellt sich meist ein nicht selten beträchtlicher finanzieller Schaden. Denn Versicherungen unterstellen in solchen Fällen meist Fahrlässigkeit und fordern eine nicht unerhebliche Eigenbeteiligung am Schaden mit zusätzlicher Prämienerhöhung.
Wer in Wänden bohren will, sollte daher auf Nummer sicher gehen und vor dem Bohren Vorsicht walten lassen.

Mit dem Ortungsgerät “SAFETY-FIXX” von kwb Germany lassen sich Wände auf versteckte Leitungen, Rohre und Fremdkörper untersuchen. Ungewollt verursachte Schäden in Wand oder Decke beim Bohren gehören damit der Vergangenheit an. Durch eine einfache Kalibrierung auf der zu bohrenden Fläche werden spannungsführende Leitungen und Metalle bis zu einer Tiefe von 38 mm aufgespürt. Da das intelligente Ortungsgerät von kwb Germany nach zwei verschiedenen Methoden misst (Induktiv und kapazitiv), lassen sich auch nichtmetallische Gegenstände wie z.B. Holzkonstruktionen im Trockenbau bis 18 mm sicher feststellen.

Die Handhabung des Ortungsgeräts “SAFETY-FIXX” von kwb Germany ist denkbar einfach. Das 15,5 cm mal 6,5 cm große Gerät wird auf der zu bohrenden Fläche aufgesetzt und in Richtung einer vermuteten Fundstelle, z.B. eines Stromkabels, geführt. Dabei signalisiert das Gerät eine Fundstelle akustisch und durch Aufleuchten einer Leuchtdiode. Jetzt wird der Anfang der Fundstelle mit einer am Gerät befindlichen Positionierungshilfe markiert. Anschließend wird das Ortungsgerät in gleicher Richtung weiter geführt und nach Erlöschen der Leuchtdiode entgegengesetzt, also in Richtung Anfang Fundstelle, wieder zurück geführt. Sobald die Leuchtdiode blinkt, ist das Ende der Fundstelle gefunden, die sich wie der Anfang der Fundstelle markieren lässt.
Da das Ortungsgerät von kwb Germany eine nahezu millimetergenaue Messung erlaubt (+/- 3 mm), ist der markierte Bereich zwischen Anfang und Ende der Fundstelle genau die kritische Stelle, an der nicht gebohrt werden darf.

Der empfohlene Verkaufspreis für das Ortungsgerät “SAFETY-FIXX” von kwb Germany inklusive Batterien liegt bei 27,99.- EUR.

Text und Bilder können Sie hier herunterladen.

Die kwb Germany GmbH, Mitglied der Einhell-Gruppe aus Landau a. d. Isar, beliefert Baumärkte und den Werkzeug-Fachhandel mit Elektrowerkzeugzubehör und Handwerkzeugen, damit die Menschen einfach und sicher ihr Zuhause schöner machen können. Das Unternehmen vertreibt seit über 80 Jahren seine Artikel unter den Marken kwb und Kraftixx in über 40 Ländern weltweit. 140 Mitarbeiter sind am Standort in Stuhr bei Bremen und in den Niederlanden für kwb tätig.

Firmenkontakt
kwb Germany GmbH
Torsten Böttcher
Hauptstr. 132
28816 Stuhr
+49 4 21 89 94 185
torsten.boettcher@kwb.eu
http://www.kwb.eu

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 82 31 60 93 536
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Teile den Beitrag mit Freunden

Related Posts

Comments are closed.

Schadensersatzanspruch für Wirecard Anleger
Scroll Up