• 29. Februar 2024

Das belgische Auswärtige Amt vertraut bei der Absicherung der mobilen Endgeräte hochrangiger Offizieller auf Orange Business Services

ByPressemitteilungen

Apr 2, 2015

– Orange Mobile Device Management verhindert Datenverlust und -Diebstahl
– Sicherer mobiler Zugang von Endgeräten auf Messaging-Systeme, Applikationen und Daten

Eschborn, 02. April 2015 – Mit weltweit 132 Botschaften und 3 000 Mitarbeitern unterstützt und vertritt das belgische Auswärtige Amt seine Bürger überall auf der Welt. Der zunehmende Einsatz von mobilen Geräten, insbesondere durch hochrangige Beamte, machte die mobile Sicherheit zur höchsten Priorität -denn diese Endgeräte werden häufig attackiert, wenn es um Informationsbeschaffung und Datenklau geht. Die Herausforderung für die IT-Abteilung bestand bis heute darin, den Mitarbeitern den mobilen Zugriff auf staatliche Ressourcen stets zu ermöglichen und gleichzeitig zu verhindern, dass Informationen und Vermögenswerte in falsche Hände geraten.

Das belgisch Auswärtige Amt entschied sich deshalb für die Mobile Device Management-Lösung von Orange Business Services, um seine mobilen Geräte auf Basis der Mobileiron -Plattform ab zu sichern. Orange Mobile Device Management wird in der Orange Cloud gehostet und verwaltet und unterstützt und sichert bis Dato weltweit 500 Geräte des belgischen Auswärtigen Amtes. Die Lösung dehnt bestehende Desktop- und Laptop-Sicherheitsrichtlinien auf Smartphones und Tablets aus. Dazu zählen sowohl unternehmenseigene als auch private Geräte, ohne dabei die Sicherheitsrichtlinien der Organisation zu gefährden. Der Einsatz der Orange Mobile Device Management-Lösung ist ein wichtiger Schritt beim Aufbau einer sicheren mobilen Arbeitsumgebung im Rahmen der digitalen Transformation des Ministeriums.

Zutrittskontrollen und Sicherheitsrollen
Mit Hilfe von Orange Mobile Device Management ist die IT-Abteilung nun in der Lage, Zutrittskontrollen und Sicherheitsrollen für die Mitarbeiter festzulegen – unabhängig davon, ob sie iOS, Android oder Windows Mobile Geräte verwenden. Die Lösung stellt sicher, dass nur Geräten, die den Unternehmensrichtlinien entsprechen, der Zugriff auf E-Mails, kritische Anwendungen und Daten gewährt wird. Darüber hinaus ist das belgische Auswärtige Amt in der Lage seine mobilen Anstrengungen zu konsolidieren sowie zu vereinfachen, indem es mit nur einer einzigen End-to-End-Lösung alle Standorte weltweit abdeckt.

„Den belgischen Bürgern weltweit zu dienen, bedeutet, kein Risiko einzugehen. Sensible Daten dürfen nicht in die falschen Hände geraten, insbesondere wenn Geräte verloren gehen oder gestohlen werden. Es heißt vielmehr, zu wissen, wann und wie ein sicherer Zugriff auf Daten zur Verfügung gestellt werden kann. Außerdem beschreibt es die Möglichkeit, verschiedene Benutzergruppen mit unterschiedlichen Funktionalitäten einzurichten. Wir haben uns für Orange Business Services entschieden, damit sie uns helfen, sensiblen Informationen unserer Bürger mit einer Lösung zu schützen, die extrem flexibel, skalierbar und von globaler Reichweite ist. Ebenfalls sehr wichtig sind die kontinuierlichen Trainings durch Orange, um die Komplexität der Mobilität richtig zu erfassen. Nur so können wir Sicherheitsrichtlinien regelmäßig an künftige Anforderungen angepasst werden“, sagt Jorg Leenaards, CIO, Belgisches Auswärtiges Amt.

„Das Management und der Schutz von Unternehmensdaten auf mobilen Geräten ist eine der obersten Prioritäten für multinationale Konzerne und öffentliche Einrichtungen wie das belgische Auswärtige Amt. Sie haben sich für Managed Services von Orange Business Services entschieden, um dieses sensible Projekt durchzuführen. Die Orange Mobile Device Management-Lösung ermöglicht Mitarbeitern den sicheren Zugriff auf alle relevanten Daten mit jedem Smartphone und Tablet. Dies ist ein wichtiger Schritt bei der digitalen Transformation des belgischen Außenministeriums. In naher Zukunft werden wir dem Ministerium eine vollständig verwaltete und virtualisierte Office-Umgebung zur Verfügung stellen“, so Helmut Reisinger, Executive Vice President, International, Orange Business Services.

Über Orange Business Services

Orange Business Services, der Orange-Geschäftsbereich für B2B Services, ist nicht nur ein global tätiger Telekommunikationsanbieter, sondern auch IT-Lösungsintegrator und Anwendungsentwickler. Seine rund 20.000 Mitarbeiter unterstützen Unternehmen in allen Bereichen der digitalen Transformation: mobile und kollaborative Arbeitsplätze, IT- und Cloud-Infrastrukturen, Festnetz- und mobile Anbindungen, private und hybride Netzwerke, Applikationen für das Internet der Dinge, eine 360-Grad-Kundenzufriedenheit und Big Data Analytics. Im Bereich Cybersicherheit stellt Orange Business Services Experten und spezielle Infrastrukturen bereit, die alle Arten von Informationssystemen schützen. Mehr als 3000 multinationale Organisationen sowie zwei Millionen Klein- und Heimbüros (SOHO), Unternehmen auf der ganzen Welt und regionale Behörden in Frankreich vertrauen Orange Business Services als ihrem zuverlässigen Partner.

Weitere Informationen finden Sie auf www.orange-business.com in unseren Blogs oder auf LinkedIn und Twitter.

Orange ist einer der weltweit führenden Telekommunikationsanbieter mit einem Jahresumsatz von 39 Milliarden Euro im Jahr 2014 und 156.000 Beschäftigen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Orange ist an der NYSE Euronext Paris (ORA) und an der Börse in New York (ORAN) gelistet.

Orange und alle anderen Namen von Produkten und Services von Orange, die in diesen Unterlagen genannt werden, sind Marken von Orange oder der Orange Brand Service Limited.

Firmenkontakt
Orange Business Services
Dagmar Ziegler
Rahmannstraße 11
65760 Eschborn
+49-(0)6196-96 22 39
dagmar.ziegler@orange-ftgroup.com
http://www.orange-business.com

Pressekontakt
Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Holger Neumann
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49-(0)89-41 95 99 26
orange@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Teile den Beitrag mit Freunden