Privacy Policy Page

CeBIT: GID liefert Werkzeuge zur Bewältigung der Datenflut

Köln, 10. Februar 2015. Die CeBIT hat seit vielen Jahren ihren festen Platz im Kalender der Global Information Distribution GmbH (GID). Die weltweit wichtigste Veranstaltung für IT und Digitalisierung vom 16. bis 20. März 2015 in Hannover fokussiert unter anderem die Themen Big Data, Cloud Computing und Security – und liegt damit beinahe deckungsgleich mit dem Portfolio der Kölner Spezialisten für Datensicherheit, Storage, Backup, Archivierung und Datendistribution. Sie präsentieren an ihrem Messestand B35 in Halle 2 unter dem Motto “Performance und Sicherheit zu besten Kosten” Hard- und Softwarelösungen von führenden Herstellern wie Symantec (u.a. Enterprise Vault Suite 11, EMC (Storage-Systeme), Rimage (CD/DVD- und Blu-ray- Produktion) sowie eigene Softwareentwicklungen.

“”Performance und Sicherheit zu besten Kosten”, das bedeutet Top-Leistung der IT-Systeme auf allen Ebenen und in allen Klassen”, greift Günter Heissler, CTO und Leiter Technologie bei der GID GmbH, das Thema auf. “Aber was wären diese Systeme ohne Backup- und Archivierungslösungen, welche die Datensicherheit gewährleisten, oder ohne Endpoint-Protection gegen Angriffe von außen?”

Damit spricht Heissler gleich eines der Produkte des Herstellers Symantec an, die einen der Schwerpunkte des GID-Auftrittes auf der diesjährigen CeBIT bilden. GID ist Gold- Partner von Symantec, dessen aktuelle Enterprise Vault Suite 11 im Zentrum der Präsentation steht. Die bewährte Lösung für integrierte Content-Archivierung ermöglicht es, unstrukturierte Daten unternehmensweit zu speichern, zu verwalten und aufzufinden. Zu den besonderen Fähigkeiten gehört die globale Deduplizierung archivierter Inhalte aus den verschiedensten Quellen und eine aktive Content-Erfassung, mit der die Suche, Indizierung und Klassifizierung von Daten über das Enterprise Vault-Archiv hinaus ausgeweitet wird. Für Anwender ergeben sich daraus viele Vorteile: Speicherbedarf und Speicherkosten werden teils drastisch reduziert, indem Deduplizierung und Komprimierung näher an die Quelle verlagert werden. Aufbewahrungs- und Löschrichtlinien sorgen dafür, dass Daten nur so lange wie nötig archiviert werden. Backup- und Wiederherstellungszeiten werden verkürzt, da wenig genutzte Daten aus den Produktionsspeichern in ein zentrales Archiv verschoben werden. Für diese Aufgaben verfügt GID über leistungsstarke Werkzeuge wie etwa NetBackup (NBU) und Backup Exec 2014, mit denen geschäftskritische Daten auf virtuellen und physischen Systemen besser geschützt sind und innerhalb kurzer Zeit wiederhergestellt werden können, oder die schon erwähnte Symantec Endpoint Protection (SEP). Sie geht über einen reinen Virenschutz weit hinaus, indem sie proaktiv gefährdete Dateien identifiziert und Zero-Day-Bedrohungen stoppt, ohne dass sich dies auf die Leistung der Systeme auswirkt. Ein weiteres wichtiges Werkzeug ist Symantec Clearwell, eine E-Discovery-Lösung, die kosteneffizient Datenbestände, SPS, E-Mails und das Enterprise Vault-Archive durchsuchen und Analysen erstellen kann. “Das ist besonders interessant für Firmen, die mit Lizenzverstößen oder Rechtsstreitigkeiten konfrontiert sind. Clearwell erlaubt es, nachvollziehbare Dokumente online zu suchen”, so Günter Heissler. Unterstützt wird Enterprise Vault durch die GID Migration Tools für Mail-Archive, eine von vielen eigenen Softwareentwicklungen des Kölner Systemhauses. Damit lassen sich beliebige Archive (z.B. PST-Dateien) sehr einfach auf andere Archivsysteme migrieren.

GID ist auch ein Solution Partner von EMC und vertreibt die VNX-Speicherprodukte des Marktführers mit F.A.S.T (Fully Automated Storage Tiering) als NAS, SAN und Unified Version. Sie kombinieren leistungsstarke und flexible Hardware mit moderner Effizienz-, Management- und Protection-Software für Unified Storage und Automated Storage Tiering-Anwendungen. Brandneu ist VSPEX Blue, ein so genanntes Converged Infrastructure System, das die GID-Experten zur CeBIT 2015 mitbringen werden. Es richtet sich besonders an kleine und mittlere Unternehmen, die eine Private Cloud einrichten möchten, und ermöglicht eine vollständige Virtualisierung auf Basis der effizienten, skalierbaren EMC-Speicher- und Data-Protection-Plattformen. Günter Heissler dazu: “VSPEX Blue stellt meiner Meinung nach die Zukunft in der virtualisierten IT dar. Es ermöglicht eine schnellere Bereitstellung von Anwendungen und Daten sowie eine verbesserte Anwenderfreundlichkeit bei gleichzeitig größerer Flexibilität, Effizienz und Sicherheit.” Eine weitere innovative Speicherlösung von EMC ist ViPR. Sie abstrahiert und automatisiert Speicherressourcen und fasst sie zu Pools zusammen. Dank der offenen, erweiterbaren Architektur kann sie nahtlos in das Software Defined Data Center integriert werden und bietet skalierbare Cloudservices für die neuen Anforderungen.

Mit dabei sind aber auch die bewährten EMC-Klassiker, wie beispielsweise die Deduplizierungslösung Data Domain sowie die Backup-Software NetWorker zur Automatisierung und Zentralisierung von Datensicherungen in physischen und virtuellen Umgebungen. Weitere EMC-Lösungen am GID-Messestand sind ISILON, ein auf BIG DATA ausgerichtetes NAS Scale-out-System, dessen Performance mit der Kapazität wächst, und das Full-Flash-Storagesystem XtremIO, das ein kontinuierliches Antwortzeit-Verhalten von 0,5 ms unter permanenter Last garantiert.

Seit Jahren fest zum Portfolio von GID zählen die Rimage CD/DVD/Blu-ray-Kopier- und Produktionssysteme, mit denen sich Datenträger vollautomatisch produzieren lassen, beispielsweise als Endarchive in heterogenen Netzwerken. Rimage-Systeme drucken zudem fotorealistische Labels in High-End-Qualität mit einer Auflösung von 600 dpi vollflächig bis in den Innenring der Medien. Mit auf der CeBIT dabei sind diesmal die Hochleistungs-Producer der 8200er-Serie mit zwei oder vier Brennern zur Datenträgerproduktion rund um die Uhr sowie die innovativen Einsteigergeräte der 5400er-Serie. Die Geräte passen mit ihren kompakten Maßen auch in kleine Räume. Sie verfügen über einen integrierten PC für hohen Datendurchsatz – vollautomatisch können so bis zu 18 vollständig beschriebene DVD-R und bis zu 30 vollständig beschriebene CD-R pro Stunde erstellt werden. Übrigens ohne Medienwechsel, dafür sorgt das Medienkarussel, das mit drei verschiedenen Medientypen bestückt werden kann.

“Unternehmer und IT-Verantwortliche, die ihr Datenhandling optimieren, Ihr Backup-Fenster verkürzen und Kosten einsparen wollen, sind an unserem Messestand auf der CeBIT genau an der richtigen Adresse”, fasst Günter Heissler zusammen. “Je nach Bedarf lassen sich unsere Produkte natürlich auch im Rahmen einer Cloud einsetzen oder zum Speichern in eine Cloud nutzen.”

Leserkontakt:

GID GmbH
Im MediaPark 5
50670 Köln
Tel: 0221 4543333
Fax: 0221 4543330
E-Mail: info[at]gid-it[dot]de

Über Global Information Distribution GmbH (GID):

GID ist Consultant und Systemintegrator im Bereich Datenmanagement und Archivierung und entwickelt, implementiert und wartet Lösungen für die Verfügbarkeit und Erhaltung von unternehmensrelevanten Daten. Diese Lösungen inkl. der dazugehörenden Services werden international vertrieben. GID ist tätig in Europa und USA. www.gid-it.de

Firmenkontakt
Global Information Distribution GmbH
Günter Heissler
Im Mediapark 5
50670 Köln
Telefon: +49 821 25849-18
gheissler@gid-it.de
http://www.gid-it.de

Pressekontakt
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Kredit ohne Schufa ani
Teile den Beitrag mit Freunden

Related Posts

Comments are closed.