Kredit ohne Schufa ani

Fürst Wallerstein Brauhaus bedankt sich für gelungene Premiere als „Sixenwirt“ auf der Nördlinger Mess‘

Schön war
Das Sixengartenteam 2015 und Erbprinz zu Oettingen-Wallerstein

Die Familie Beyschlag-Pösl legte heuer erstmals die Bewirtung des alteingesessenen Sixengartens in die Hände des Fürst Wallerstein Brauhauses. Damit wurde das Fürstliche Brauhaus über Nacht zum Mess-Wirt und stand vor einer großen Herausforderung. Durch die Unterstützung der Eigentümerfamilie des Sixengartens und ihrem langjährigen Team, die mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite standen, konnte das Brauhaus auf ein gelungenes Fest als Wirt zurückblicken.

„Heute gilt es nun, allen Helferinnen und Helfern Dank zu sagen, die Nordschwabens größtes Volksfest erst möglich machen.“ so Georg Schwarz, Geschäftsführer des Brauhauses. „Die Mess“ ist gut gelaufen und das verdanken wir jedem einzelnen Helfer, sowie auch den Organisatoren der Stadt Nördlingen. „

„Ein ganz besonderer Dank gilt natürlich vor allem all unseren Gästen des Sixengartens, die das Fürst Wallerstein Brauhaus als neuen Festwirt sehr warmherzig aufgenommen haben und so gutes Wetter mitgebracht haben“, so Erbprinz zu Oettingen-Wallerstein. Die durch-weg positive Resonanz habe wirklich Freude gemacht. „Es war eine völlig neue Erfahrung mit so vielen Genießern unserer Biere direkt im Austausch zu sein. Das hat wirklich Spass gemacht und macht Lust auf mehr“ stellte Braumeister Völker Röthinger, der für die Biere des Wallersteiner Brauhauses verantwortlich zeichnet, sichtlich erfreut fest.

„Schön war“s…vielen Dank! Schon heute freuen wir uns darauf, Sie im kommenden Jahr auf der Mess“ begrüßen zu dürfen“ schließt Erbprinz zu Oettingen-Wallerstein den Rückblick mit Vorfreude ab.

Die Geschichte der Fürsten zu Oettingen-Wallerstein ist rund 900 Jahre alt und zählt damit zum ältesten noch bestehenden Hochadel Europas. Wallerstein ist seit dem 17. Jahrhundert Regierungs- & Stammsitz des Fürstenhauses Wallerstein. Zu den Geschäftsbereichen des Fürstenhauses gehören neben dem Kerngeschäft Forst- & Landwirtschaft, auch die Brauerei, Immobilien, sowie die Entwicklung und Vermarktung fürstlicher Lizenzmarken und Unternehmungen im Bereich der alternativen Energiewirtschaft. Darüber hinaus hat sich die Familie bereits zur Zeit der regierenden Fürsten um Kunst und Kultur verdient gemacht. Bis heute zählt das Fürstenhaus zu den großen Förderern und Mäzenen des europäischen Kulturlebens und stellt seine gesellschaftliche Verantwortung vor allem im Rahmen der Denkmalpflege unter Beweis. Das Fürstliche Brauhaus Wallerstein wurde 1598 erstmal urkundlich erwähnt.

Firmenkontakt
Fürst Wallerstein Brauhaus GmbH
Eva Wolf
Berg 78
86757 Wallerstein
09081-782201
[email protected]
http://www.fuerst-wallerstein.de

Pressekontakt
Fürst Wallerstein Brauhaus
Eva Wolf
Berg 78
86720 Nördlingen
09081 782201
[email protected]
www.fuerst-wallerstein.de

Share
Kredit ohne Schufa ani

Fürst Wallerstein Brauhaus bedankt für sich gelungene Premiere als „Sixenwirt“ auf der Nördlinger Mess‘

Nördlinger Mess

Die Familie Beyschlag-Pösl legte heuer erstmals die Bewirtung des alteingesessenen Sixengartens in die Hände des Fürst Wallerstein Brauhauses. Damit wurde das Fürstliche Brauhaus über Nacht zum Mess-Wirt und stand vor einer großen Herausforderung. Durch die Unterstützung der Eigentümerfamilie des Sixengartens und ihrem langjährigen Team, die mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite standen, konnte das Brauhaus auf ein gelungenes Fest als Wirt zurückblicken.

„Heute gilt es nun, allen Helferinnen und Helfern Dank zu sagen, die Nordschwabens größtes Volksfest erst möglich machen.“ so Georg Schwarz, Geschäftsführer des Brauhauses. „Die Mess“ ist gut gelaufen und das verdanken wir jedem einzelnen Helfer, sowie auch den Organisatoren der Stadt Nördlingen. „

„Ein ganz besonderer Dank gilt natürlich vor allem all unseren Gästen des Sixengartens, die das Fürst Wallerstein Brauhaus als neuen Festwirt sehr warmherzig aufgenommen haben und so gutes Wetter mitgebracht haben“, so Erbprinz zu Oettingen-Wallerstein. Die durch-weg positive Resonanz habe wirklich Freude gemacht. „Es war eine völlig neue Erfahrung mit so vielen Genießern unserer Biere direkt im Austausch zu sein. Das hat wirklich Spass gemacht und macht Lust auf mehr“ stellte Braumeister Völker Röthinger, der für die Biere des Wallersteiner Brauhauses verantwortlich zeichnet, sichtlich erfreut fest.

„Schön war“s…vielen Dank! Schon heute freuen wir uns darauf, Sie im kommenden Jahr auf der Mess“ begrüßen zu dürfen“ schließt Erbprinz zu Oettingen-Wallerstein den Rückblick mit Vorfreude ab.

Die Geschichte der Fürsten zu Oettingen-Wallerstein ist rund 900 Jahre alt und zählt damit zum ältesten noch bestehenden Hochadel Europas. Wallerstein ist seit dem 17. Jahrhundert Regierungs- & Stammsitz des Fürstenhauses Wallerstein. Zu den Geschäftsbereichen des Fürstenhauses gehören neben dem Kerngeschäft Forst- & Landwirtschaft, auch die Brauerei, Immobilien, sowie die Entwicklung und Vermarktung fürstlicher Lizenzmarken und Unternehmungen im Bereich der alternativen Energiewirtschaft. Darüber hinaus hat sich die Familie bereits zur Zeit der regierenden Fürsten um Kunst und Kultur verdient gemacht. Bis heute zählt das Fürstenhaus zu den großen Förderern und Mäzenen des europäischen Kulturlebens und stellt seine gesellschaftliche Verantwortung vor allem im Rahmen der Denkmalpflege unter Beweis. Das Fürstliche Brauhaus Wallerstein wurde 1598 erstmal urkundlich erwähnt.

Firmenkontakt
Fürst Wallerstein Brauhaus GmbH
Eva Wolf
Berg 78
86757 Wallerstein
09081-782201
[email protected]
http://www.fuerst-wallerstein.de

Pressekontakt
Fürst Wallerstein Brauhaus
Eva Wolf
Berg 78
86720 Nördlingen
09081 782201
[email protected]
www.fuerst-wallerstein.de

Share
Kredit ohne Schufa ani

Sixen Gebr. Beyschlag übergibt Sixengarten an Fürst Wallerstein Brauhaus

Neue Partnerschaft in Nördlingen: Wallersteiner Bier im Sixengarten
Verena Pösl & Prinz zu Oettingen-Wallerstein

Der alteingesessene Biergarten des Schützenhofs auf der Nördlinger Kaiserwiese, der „Sixengarten“, wird nunmehr vom Fürst Wallerstein Brauhaus bewirtschaftet. Die Eigentümerin des charmanten Objektes, die Sixen Gebrüder Beyschlag GmbH, hat sich nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen die Bewirtung an einen lokalen Partner zu übertragen. „Wir möchten die nachhaltige Bewirtschaftung dieses Standortes langfristig gesichert wissen und so haben wir das Gespräch mit dem Fürstlichen Brauhaus gesucht“ berichtet die Geschäftsführerin, Verena Pösl. „Uns war wichtig, dass das Objekt in unserem Sinne weiterbetrieben und weiterentwickelt wird. Zahlreichen Gespräche mit dem Fürst Wallerstein Brauhaus haben uns überzeugt, dass wir dafür den idealen Partner gefunden haben.“

Die neue Partnerschaft war erst kurz vor dem Stabenfest unterschriftsreif und so hatten die Mitarbeiter des Fürstlichen Brauhauses allerhand zu tun, um innerhalb kürzester Zeit alles vorzubereiten. Um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen, hat sich die Eigentümerfamilie des Sixengartens und ihr langjähriges Team mit Tat und jahrzehntelanger Erfahrung eingebracht. Nun steht in wenigen Tagen die große Nördlinger Mess“ vom 6. – 15. Juni 2015 an.

„Die Feuertaufe auf dem Stabenfest haben wir gemeistert – dank der intensiven Unterstützung der Familie Beyschlag-Pösl. Wir sind froh über die positive Resonanz der zahlreichen Gäste, die uns sehr warmherzig aufgenommen haben. Das hat wirklich Freude gemacht und stimmt uns für die Zukunft sehr zuversichtlich “ so Georg Schwarz, Geschäftsführer der Fürst Wallerstein Brauhaus GmbH. „Natürlich haben wir etwas Lampenfieber vor dem riesigen Ansturm während der Messwoche. Aber wir sind gut vorbereitet und hoffen, dass die Gäste uns den einen oder anderen kleiner Schnitzer wohlwollend verzeihen.“ fügt er mit einem Schmunzeln hinzu.

Pünktlich zur Nördlinger Mess, die am 6. Juni beginnt, öffnet der Sixengarten wieder seine Tore, um Gäste aus Nah und Fern zu bewirten. „Wir sind uns dieser Verpflichtung, insbesondere gegenüber den treuen Nördlinger Kunden des Sixengartens, sehr wohl bewusst“ so Erbprinz zu Oettingen-Wallerstein „und wir freuen uns schon heute auf viele Jahre guter Zusammenarbeit als Gastgeber an der Kaiserwiese.“

Die Geschichte der Fürsten zu Oettingen-Wallerstein ist rund 900 Jahre alt und zählt damit zum ältesten noch bestehenden Hochadel Europas. Wallerstein ist seit dem 17. Jahrhundert Regierungs- & Stammsitz des Fürstenhauses Wallerstein. Zu den Geschäftsbereichen des Fürstenhauses gehören neben dem Kerngeschäft Forst- & Landwirtschaft, auch die Brauerei, Immobilien, sowie die Entwicklung und Vermarktung fürstlicher Lizenzmarken und Unternehmungen im Bereich der alternativen Energiewirtschaft. Darüber hinaus hat sich die Familie bereits zur Zeit der regierenden Fürsten um Kunst und Kultur verdient gemacht. Bis heute zählt das Fürstenhaus zu den großen Förderern und Mäzenen des europäischen Kulturlebens und stellt seine gesellschaftliche Verantwortung vor allem im Rahmen der Denkmalpflege unter Beweis. Das Fürstliche Brauhaus Wallerstein wurde 1598 erstmal urkundlich erwähnt.

Firmenkontakt
Fürst Wallerstein Brauhaus GmbH
Eva Wolf
Berg 78
86757 Wallerstein
09081-782201
[email protected]
http://www.fuerst-wallerstein.de

Pressekontakt
Fürst Wallerstein Brauhaus
Eva Wolf
Berg 78
86720 Nördlingen
09081 782201
[email protected]
www.fuerst-wallerstein.de

Share