Kredit ohne Schufa ani

Vierte tde-Roadshow am 7. Mai in Köln – 10/40/100 GbE mit MPO/MTP-Mehrfasertechnik im Fokus

Energiegeladen in Köln: tde und Technologiepartner demonstrieren 40 GbE-Datenübertragung über 400 Meter im RheinEnergieSTADION
(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 23. März 2015. Am 7. Mai laden die tde und ihre Technologiepartner zur vierten Roadshow ins RheinEnergieStadion nach Köln. Unter dem Motto „(R)Evolution der Netze“ präsentieren der Netzwerkexperte gemeinsam mit Fluke Networks, Tele Südost Netze (TSO), Prysmian (Draka), dem Transceiver-Hersteller Finisar sowie proRZ Rechenzentrumsbau GmbH hochaktuelle technische Entwicklungen und laden zu Vorträgen und Workshops rund um die Migration auf 10/40/100 GbE über LWL ein. Als ein Highlight realisieren und messen die Veranstalter in einem Live-Demoaufbau eine Datenübertragung mit 40 GbE über 400 Meter. Außerdem können sich die Besucher über normkonforme Messungen, Gefahren im Betrieb, OM4PLUS-Fasern jenseits der Längenrestriktion sowie 40G- und 100G-Transceiver informieren. Die exklusive Führung durch das Kölner RheinEnergieSTADION rundet den Tag ab. Interessierte können sich ab sofort unter www.tde.de/anmeldung kostenfrei registrieren und dort auch die Agenda einsehen.

Nach Dortmund, München und Berlin geht die tde in Köln bereits zum vierten Mal auf Roadshow. Auch in der Domstadt am Rhein setzt die tde auf ihre bewährten Technologiepartner, den Messgerätehersteller Fluke Networks, den Distributor TSO, den Weltmarktführer im Bereich Energie- und Kommunikationskabel und -systeme Prysmian (Draka), den Transceiver-Hersteller Finisar sowie den RZ-Planer und -Ersteller proRZ.

„Mit aktuellen Fachvorträgen von Brancheninsidern und Best-Practice-Workshops zu neuesten Branchenentwicklungen haben wir das Programm wieder sehr attraktiv gestaltet“, berichtet Andre Engel, Geschäftsführer der tde. Im Mittelpunkt stehen erneut innovative Technologien und Produkte für die Migration auf 10/40 und 100 GbE über LWL. Ein Highlight ist die Demonstration einer 40 GbE-Datenübertragung über 400 Meter.

„Hochleistungsfähige und hochverfügbare Datennetze sowie damit verbunden die Migration auf 10/40/100 GbE über Glasfaser sind und bleiben die Trendthemen für 2015“, unterstreicht Andre Engel. „Wir möchten Unternehmen punktgenau bei der Planung und Durchführung ihrer Netzwerklösung unterstützen und ihnen eine extrem einfache und schnelle Migration zu höheren Übertragungsraten ermöglichen – als Technologieführer in der Mehrfasertechnologie sehen wir dies als unsere zentrale Aufgabe.“

Diesem Anspruch begegnet die tde mit ihrem tML Standard, dem erst kürzlich vorgestellten tML-Xtended und dem neuesten tML 24-System. Damit kann der Netzwerkexperte seinen Kunden in dieser Form als einziger Anbieter investitionssichere und hochflexible Plug-and-play Verkabelungssysteme für alle Anwendungsszenarien bieten, wodurch die Migration zu höheren Übertragungsraten noch einfacher wird.

Gelegenheit für Gespräche und Fragen

Die Kölner Roadshow bietet Besuchern kompetente Fachvorträge zu norm-konformen Messungen nach Encircled Flux, zu aktuellen Trends in der MPO/MTP-Mehrfasertechnologie, Informationen zu Reichweiten mit OM4Plus-Fasern, eine Übersicht der verfügbaren Transceiver, Inspektion und Reinigung von LWL-Steckverbindern sowie die Vorstellung vernetzter und übergreifender Lösungsmöglichkeiten. Zwischen den Vorträgen können die Besucher an den Ausstellungsständen ihre Fragen stellen und das Gespräch mit den Experten suchen. Zum Abschluss laden die Veranstalter ihre Gäste zu einer exklusiven Führung durch das RheinEnergieSTADION ein.

Die abschließende Roadshow-Veranstaltung in Stuttgart findet am 1. Oktober 2015 in der Mercedes-Benz-Arena statt. Alle genauen Informationen hierzu gibt die tde frühzeitig auf ihrer Homepage www.tde.de bekannt.

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 20 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik GmbH
André Engel
Im Defdahl 233
44141 Dortmund
+49 231 160480
+49 231 160933
[email protected]
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Schaezlerstraße 38
86152 Augsburg
0821 – 450879 – 16
[email protected]
http://www.epr-online.de

Share
Kredit ohne Schufa ani

Roadshow-Premiere: tde und Technologiepartner realisieren eine fehlerfreie Datenübertragung mit 40 GbE über 400 Meter – Nächste Roadshow am 7. Mai in Köln

Olympiareif: tde zieht sehr erfolgreiches Fazit seiner Berliner (R)evolution der Netze-Roadshow
(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 17. März 2015. Mit ihrer bislang dritten (R)evolution der Netze-Roadshow in Berlin hat Netzwerkspezialist tde – trans data elektronik GmbH seine Erwartungen weit übertroffen: Der Veranstalter und seine Technologie- und Kooperationspartner Fluke Networks, Tele Südost Netze (TSO), Prysmian (Draka), Finisar und proRZ Rechenzentrumsbau GmbH konnten sich über 45 Teilnehmer aus Industrie, Telekommunikation, Public Sektor, Forschung und der Healthcare-Branche freuen. Besonderes Highlight war der fehlerfreie 40 GbE-Demoaufbau über 400 Meter mit Finisar-Transceivern und einem tde Trunkkabel MPO/MTP. Großen Anklang fanden die Fachvorträge der Brancheninsider und Best-Practice-Workshops sowie die exklusive Führung durch das Olympiastadion. Nächster Halt der (R)evolution der Netze-Roadshow ist am 7. Mai das RheinEnergieSTADION in Köln.

Eine durchweg positive Bilanz mit vielen Highlights ziehen die tde und ihre Partner aus ihrer dritten Roadshow: „Wir sind sehr stolz auf den großen Erfolg unseres Roadshow-Konzepts, das sich auch dieses Mal wieder bewährt hat“, freut sich Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Neben der hohen Aktualität der Themen, der qualitativ hochwertigen Produkte unserer Technologiepartner und der kompetenten Referenten trug dieses Mal sicher auch die einmalige Atmosphäre des Berliner Olympiastadions einen wichtigen Teil zum Erfolg der Veranstaltung bei“, ist sich Engel sicher.

Im historischen Coubertin-Saal mit Blick auf das Spielfeld informierten sich die 45 Teilnehmer zu aktuellen Technologien und Produkten – darunter das neue tML 24-System – für die Migration auf 10/40 und 100 GbE über LWL oder zu Trends in der MPO/MTP-Mehrfasertechnologie. Auch die Fachvorträge zu norm-konformen Messungen nach Encircled Flux und der praxisorientierte Workshop zur MPO/MTP-Messtechnik waren sehr gut besucht. Informationen zu Reichweiten mit OM4Plus-Fasern, eine Übersicht der verfügbaren Transceiver, Inspektion und Reinigung von LWL-Steckverbindern sowie die Vorstellung vernetzter und übergreifender Lösungsmöglichkeiten rundeten die Roadshow gelungen ab.

Praxis-Highlight: Fehlerfreie Datenübertragung mit 40 GbE über 400 Meter

Mit einem besonderen Demoaufbau überraschte die tde ihre Roadshow-Besucher: In Kombination mit QSFP-Transceivern des Technologiepartners Finisar, einem OM4-Kabel von Prysmian (Draka), einem von TSO bereitgestellten hochwertigen Anritsu-Messgerät und einem tde Trunkkabel MPO/MTP realisierten die Veranstalter einen 40 GbE Link über 400 Meter statt der über Multimode OM4 gängigen 150 Meter. Anschließend wurde der Traffic über das Anritsu-Messgerät simuliert und die Bit-Fehlerrate überwacht. „Wir konnten keinen einzigen Bit-Fehler entdecken“, erklärt Andre Engel und fährt fort: „Diese Live-Demo werden wir auch auf unserer nächste Roadshow im RheinEnergieSTADION in Köln am 7. Mai wiederholen.“

Interessierte können sich bereits jetzt unter www.tde.de für die nächste Roadshow in Köln anmelden http://www.tde.de/anmeldung

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 20 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik GmbH
André Engel
Im Defdahl 233
44141 Dortmund
+49 231 160480
+49 231 160933
[email protected]
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Schaezlerstraße 38
86152 Augsburg
0821 – 450879 – 16
[email protected]
http://www.epr-online.de

Share