• 21. Juli 2024

Herbstzeit ist Herpeszeit

ByPressemitteilungen

Okt 6, 2015

Mit L-Lysin dem Lippenherpes vorbeugen

Herbstzeit ist Herpeszeit

Mit L-Lysin vorbeugen, mit Freude feiern (Bildquelle: Fotolia/Akins)

Vom Norden bis in den Süden Deutschlands ist der Herbst die Zeit der großen Volksfeste. Ob das Weinfeste, Erntedankfeste, Schützenfeste oder die beliebten Halloweenparties: Viele Menschen kommen zusammen, feiern und freuen sich.
Und hier genau lauert auch die Gefahr, sich einen Lippenherpes einzufangen. Die Enge der Bier- und Weinzelte, die Anreise mit U-, S-Bahn oder Bus und Menschenmassen in den Gängen sind ideale Gelegenheiten für Keime und Viren und damit auch für Herpes, sich ungehindert auszubreiten. Erkältungsviren im Zusammenhang mit Temperaturschwankungen – drinnen sehr warm, draussen schon empfindlich kalt – können schnell einen grippalen Infekt auslösen, der wiederum schwächt das Immunsystem enorm. Jetzt haben die Herpesviren leichtes Spiel und die Lippenbläschen sprießen und gedeihen. Und die Feste und Parties sind der optimale Ort für die weitere Verbreitung: Ein Küsschen hier, ein Händeschütteln, jeder trinkt mit jedem, da wird schon manches Glas verwechselt und so wandern die Viren von einen zum nächsten.
Ein weiteres Risiko ist Bier: Wenn bereits der Lippenherpes Verursacher, das Herpes Simplex Virus Typ 1 im Körper aktiv ist dann ist Bier eine ideale Nahrung für ihn. Denn Bier ist stark argininhaltig und das Herpes Simplex Virus Typ 1 ist für seine Vermehrung auf die Aminosäure L-Arginin angewiesen. Schlicht erklärt kann man auch sagen, es ernährt sich von L-Arginin und damit wächst auch die Gefahr eines Lippenherpes Ausbruchs.

Hier greift L-Lysin an. Die Aminosäure L-Lysin hat eine sehr ähnliche chemische Struktur; liegt nun der L-Lysin-Anteil im Körper im Verhältnis zu L-Arginin deutlich höher nutzt das Virus L-Lysin als Nahrung. Da er dieses nicht verwerten kann, ist damit auch seine Vermehrung gestoppt. Wichtig für eine erfolgreiche Lippenherpes Therapie ist allerdings die zügige, rechtzeitige und richtig dosierte Einnahme von L-Lysin-Präparaten. Bereits bei ersten Anzeichen einer Infektion sollte man am Ball bleiben. Und wie gesagt: In diesem Fall ist der Verzicht auf Bier, aber auch auf Nüsse hilfreich.

Das L-Lysin hilfreich in Kampf gegen Lippenherpes ist wurde bereits im Jahr 1987 von Dr. R.S. Griffith zusammen mit einem Forscherteam in einer doppelblinden, placebokontrollierten Studie festgestellt. Akute Herpes Infektionen mit den typischen Lippenbläschen verliefen bei einer Gabe von 3 g L-Lysin täglich deutlich schneller und waren weniger ausgeprägt. Weiterhin stellten die Probanden einen Rückgang der Anzahl der Schübe fest sowie weniger starke Lippenbläschen.

L-Lysin (auch Lysin genannt) ist auch zur Vorbeugung gegen Lippenherpes erfolgreich. Einfach in der Festzeit zur Prophylaxe ein bis zwei Tabletten einnehmen (die Aminosäure kann nicht überdosiert werden) und dann möglichst nur das eigene Glas verwenden. So lassen sich die Feste in vollen Zügen zu genießen.

Gute L-Lysin Präparate gibt es in der Apotheke.
Hilfe bei Lippenherpes

Der Löwenherz-Verlag ist ein Sachbuchverlag mit Sitz in Berlin. In unserer Edition Gesundheit veröffentlichen wir primär Publikationen und Artikel zu den Themen Wellness, Gesundheit und Ernährung.

Firmenkontakt
Löwenherz Redaktion
Sabine Lange
Katharinenstraße 27
10711 Berlin
+493089000806
[email protected]
http://loewenherz-redaktion.de

Pressekontakt
Löwenherz Verlag
Sabine Lange
Katharinenstraße 27
10711 Berlin
+493089000806
[email protected]
http://loewenherz-redaktion.de

Teile den Beitrag mit Freunden
Kunden und Marketer finden auf ViralEmails.de