6. Kirchliches Filmfestival Recklinghausen zeichnet Gerd Schneiders Drama VERFEHLUNG aus

Festivalprogramm mit Previews und Gästen in Recklinghausen vorgestellt –
Zwölf Spiel- und Dokumentarfilme vom 4. bis 8. März – Vorverkauf ab 23. Februar

6. Kirchliches Filmfestival Recklinghausen zeichnet Gerd Schneiders Drama VERFEHLUNG aus

6. Kirchliches Filmfestival Recklinghausen (4. bis 8. März 2015)

Recklinghausen (19. Februar 2015) – Der Preis des 6. Kirchlichen Filmfestivals geht an den Spielfilm VERFEHLUNG (DE 2015). Regisseur und Autor Gerd Schneider nimmt die Auszeichnung bei der Preisverleihung am 7. März in Recklinghausen entgegen. Der Olivenbaum, Hauptpreis des Festivals, ist mit 2.000 Euro dotiert.

Sehenswerte Spiel- und Dokumentarfilme bietet das Kirchliche Filmfestival vom 4. bis 8. März im Cineworld Recklinghausen. Wegen des großen Publikumszuspruchs wächst das Festivalprogramm in diesem Jahr um zwei Spieltage im Cineworld Recklinghausen. Die zwölf ausgewählten Filme behandeln aktuelle Themen wie Zukunft der Arbeit, Migration sowie Dialog der Kulturen und Religionen.

Das komplette Programm wurde auf einer Pressekonferenz in Recklinghausen am 19. Februar vorgestellt. Der Vorverkauf startet am 23. Februar. Weitere Informationen zu Filmen, Gästen und Tickets auf www.kirchliches-filmfestival.de.

Previews und Gäste

Zu den Publikumsgesprächen werden viele Preisträger und Filmschaffende erwartet. Zugesagt haben unter anderem bereits Stephan Komandarev (JUDGMENT – GRENZE DER HOFFNUNG, Bulgarien/Deutschland u.a. 2014), Ulrike Franke und Michael Loeken (GÖTTLICHE LAGE, Deutschland 2014), Hüseyin Karabey (FOLGE MEINER STIMME, Türkei/Deutschland/Frankreich 2014), Maciej Pieprzyca (IN MEINEM KOPF EIN UNIVERSUM, Polen 2013), Philipp Budweg (RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN, Deutschland 2014), Burhan Qurbani (WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK., Deutschland 2014), Gerd Schneider (VERFEHLUNG, Deutschland 2015), Erica von Moeller und Ulla Ziemann (STERNSTUNDE IHRES LEBENS, Deutschland 2014) und Matthias von Gunten (THULETUVALU, Schweiz 2014).

Insgesamt acht Filme laufen als Previews vor dem Kinostart, darunter auch DAS MÄDCHEN HIRUT (Äthiopien 2014) und der Abschlussfilm ELSER – ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDERT (DE 2015).

Veranstalter des Kirchlichen Filmfestivals ist der Arbeitskreis Kirche & Kino des Evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen und des Katholischen Kreisdekanats Recklinghausen. Partner sind die Stadt Recklinghausen, das Cineworld Recklinghausen und das Institut für Kino und Filmkultur e.V. (IKF).

Firmenkontakt
Kirchliches Filmfestival Recklinghausen
Horst Walther
Murnaustraße 6
65189 Wiesbaden
0611-2052288
presse@kirchliches-filmfestival.de
http://www.kirchliches-filmfestival.de

Pressekontakt
Kirchliches Filmfestival Recklinghausen @ Pressebüro Martin
Horst Martin
Brnauschweiger Str. 14
12055 Berlin
0163-5109765
presse@kirchliches-filmfestival.de
http://www.kirchliches-filmfestival.de

Teile den Beitrag mit Freunden

Related Posts

Comments are closed.

Schadensersatzanspruch für Wirecard Anleger
Scroll Up