Der Würdegang zum Amt

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“ prangert bereits das Grundgesetz appellierend die Einhaltung ethischer Normen an. Dennoch sind diskriminierende Verhaltensweisen der erweiterten staatlichen Exekutive im öffentlichen Dienst scheinbar die Regel. Wurde früher den Armen und Entrechteten Verheißung versprochen durch göttliche Erlösung, so bleibt heute keine Ausrede für wirtschaftliches...