Kredit ohne Schufa ani

Von der harten Welt des Bodybuildings zum singenden Bonvivant

Bonvivant Manfred Grössler
Manfred Grössler Fotograf: Edi Aldrian

Vom mehrfachen österreichischen Meister und WM-Finalisten im Bodybuilding zum Künstler, der die legendäre Figur des Bonvivants musikalisch wiederbelebt:
Die Lebensgeschichte des Grazer Künstlers Manfred Grössler ist keine alltägliche.

Manfred Grössler zählte fünf Jahre lang zu den sechs besten Bodybuildern der Welt und trainierte mit Größen wie Arnold Schwarzenegger.
Nach seinem Abschied von der internationalen Bodybuilding-Bühne widmete sich Manfred Grössler dem ganzheitlichen Gesundheitstraining: Sein Gesundheitsinstitut „Fühl Dich Gut“ war Österreichs erstes Fitnessstudio mit ganzheitlichem Gesundheitstraining und übernahm so eine Pionier- und Vorbildfunktion. Es folgten Tätigkeiten als erfolgreicher Autor von Gesundheitsbüchern, als Gesundheitspolitiker und gefragter Referent auf Kongressen, auf denen er mit Persönlichkeiten wie Prof. Dr. Hans Hass und Prof. Dr. Christian Barnard zusammen traf.

Trotz des Arbeitspensums in den Jahren als Gesundheitsexperte vergaß Manfred Grössler nicht auf seine Liebe zur Musik.

Manfred Grössler – der singende Bonvivant:

Manfred Grössler belegte am Johann Sebastian Fux Konservatorium mehrere Jahre lang Klarinette und Gesang und brachte sich autodidaktisch das Gitarrenspiel bei.

1977 – 1978 erfolgte ein Engagement am Opernhaus Graz, wo Grössler unter Vaclav Orlikowsky in „Wiener Geschichten“ von Johann Strauss als Tänzer und Sänger auftrat.
In Richards Strauss´ Oper „Salome“ gab Grössler den Henker.

2005 spielte der Zufall Regie und lenkte den künstlerischen Weg Grösslers in neue Bahnen:
Manfred Grössler wurde als Vertretung in das Ensemble der berühmten Soubrettensängerin Prof. Grete Vogler-Kieser geholt. Was als kurzfristige Vertretung gedacht war, wurde aufgrund des enormen Publikumserfolges Grösslers zu einer nunmehr mehrjährigen Erfolgsstory mit mehr als 200 bejubelten Ensembleauftritten.
2011 erfolgte die Gründung des „Konzert-Kaffee“ in der Shopping City Seiersberg, welches seit damals ohne Unterbrechung – meistens ausgebucht- folgt. Schwerpunkte waren und sind dort Werke und Interpretationen von Robert Stolz, Heinz Conrads und Hermann Leopoldi.

Besondere Erfolge feiert Manfred Grössler in seiner Verkörperung des singenden
Bon Vivants, jenes Lebemannes und Genussmenschen dessen Hingabe an die Kunst gut zu leben, sich auch in zahlreichen Schlagern widerspiegelt.

Ob traditionelle Wiener Lieder, Schlager der 1920er bis 60er Jahre, Couplets & G“stanzln oder Welthits von Frank Sinatra:

Manfred Grösslers Konzerte bieten eine augenzwinkernde Melange aus morbiden, leicht anrüchigen, aber auch gefühlvollen und heiteren Liedern, die den unvergesslichen Charme jener Zeiten modern und doch traditionell intoniert und darstellt -das ist das Erfolgsrezept des Grazer Entertainers Manfred Grössler, mit seinem Partner Michele Nikolov, seines Zeichens Pianist des Casino Graz und einer der besten Barpianisten Österreichs, kongenial umgesetzt.

Der Bonvivant im Internet: Manfred Grössler

Manfred Grössler ist ein erfolgreicher Grazer Sänger, der die Zeiten des singenden Bonvivants ebenso wieder auferstehen lässt, wie die Schlager der 20er bis 60er Jahre.

Kontakt
Manfred Grössler
Manfred Grössler
Am Arlandgrund 35
8045 Graz-Andritz
+43 (0)316 / 32 39 32
[email protected]
www.groessler.cc

Share