Kredit ohne Schufa ani

classmate easyFINDER: Erweiterter Funktionsumfang der CAD-integrierten Bauteilsuche

Anhand einfacher Text- oder Werteingaben findet die Suchmaschine classmate easyFINDER CAD-Modelle in klassifizierten Datenbeständen. Die nahtlose Integration in die geläufigen CAD-Systeme ermöglicht Konstrukteuren eine einfache und komfortable Recherche, ohne ihre gewohnte Benutzeroberfläche zu verlassen. Die neue Version 7.2 erweitert die Funktionalität mit einem Editiermodus und einer Suchchronik. Das Programm ist Teil der Produktfamilie simus classmate von der simus systems GmbH aus Karlsruhe.

Ähnlich wie bei einer Internet-Suchmaschine gibt der Anwender Text oder Werte ein, damit der classmate easyFINDER Bauteile aus einem klassifizierten Datenbestand mit numerischen und inhaltlichen Attributen übersichtlich auflistet. Eine Detailansicht und eine 3D-Vorschau bieten ausführlichere Informationen und erleichtern die Suche zusätzlich. Konstrukteure profitieren von der schnellen und einfachen Lösung zur Recherche nach CAD-Modellen, da sie ihren Konstruktionsvorgang nicht unterbrechen müssen und wertvolle Zeit sparen. Die einfache Benutzeroberfläche ermöglicht Suchanfragen ohne spezielle Kenntnis der Klassenstruktur, wodurch der zeitliche Aufwand von Routinetätigkeiten gesenkt wird. Zeitaufwändige Schulungen über Begriffe, Klassen und Kategorien entfallen, da Suchende Daten finden können, ohne das Klassensystem zu kennen. Die Ähnlichteilsuche bringt Unternehmen eine höhere Wiederverwendungsrate und weniger Dubletten, wodurch Kosten gesenkt werden können. Die Software integriert sich nahtlos in die marktüblichen CAD-Systeme CATIA V5, Pro/ENGINEER, Siemens PLM NX, SolidEdge, SolidWorks und Autodesk Inventor. Das Programm lässt sich ebenso unabhängig von CAD-Systemen in jeder Software öffnen, die HTML interpretieren kann, beispielsweise in einem Browser. Bei Bedarf können Nutzer bei Besprechungen oder unterwegs auf die Bauteilinformationen via Smartphone und Tablet zugreifen.

In der neuen Version simus classmate 7.2 erhält der classmate easyFINDER einen Editiermodus. Diese Funktion ermöglicht es Anwendern, Attribute des Bauteils schnell und unkompliziert abzuändern. Eine neue Suchchronik erlaubt die Auswertung der getätigten Suchanfragen. Die Statistiken geben beispielsweise Auskunft darüber wann, wie oft und was gesucht wurde. Dieser Einblick in die Nutzungsrate der Software, ermöglicht eine stetige Optimierung des Programms und dessen Nutzung. Weitere Funktionen vereinfachen den Suchvorgang. So kann ein Datensatz per Klick zum Vergleichsdatensatz erklärt werden, womit sich Bauteile direkt vergleichen lassen. Weiterhin lässt sich die Ergebnisdarstellung an persönliche Vorlieben des Anwenders anpassen.
Die anderen Module der Softwarefamilie simus classmate unterstützen produzierende Unternehmen mit automatischer Datenaufbereitung und -klassifizierung sowie Kalkulationen für eine kostenorientierte Konstruktion.

Bildunterschrift: Der classmate easyFINDER lässt sich in alle gängigen CAD-Systeme integrieren – in diesem Beispiel ist das Tool in Solidworks eingebunden

Die 2002 gegründete simus systems GmbH in Karlsruhe ist mit seiner Produktfamilie simus classmate einer der Marktführer im Bereich automatische Klassifizierung von CAD-Modellen, Datenbereinigung von Massendaten sowie dem Suchen und Finden von Lösungen. Spezialisiert hat sich simus systems dabei auf technische Daten wie Artikel- oder Materialstämme und CAD-Modelle. simus classmate unterstützt mittlerweile die CAD-Systeme CATIA V5, Pro/ENGINEER, Siemens PLM NX, SolidEdge, SolidWorks und Autodesk Inventor und bietet neben umfangreichen Integrationsmöglichkeiten zu SAP auch verschiedenste Schnittstellen zu marktführenden PDM-/PLM-Lösungen.

Firmenkontakt
simus systems GmbH
Arno Michelis
Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe
+49 (0) 721 83 08 43-0
[email protected]
http://www.simus-systems.com

Pressekontakt
hightech marketing e.k.
Stephan Urbanski
Innere Wiener Straße 5
81667 München
+49 89 / 459 11 58-31
[email protected]
http://www.hightech.de

Share
Kredit ohne Schufa ani

Die Manz AG führt an ihren Standorten schrittweise das ERP-System von SAP ein. Ein gelungener Launch des ERP-Systems am Hauptstandort in Reutlingen legte den Grundstein für weitere Migrationen. Am Standort in Ungarn wurde der Systemwechsel Anfang 2015 erfolgreich abgeschlossen. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, holte sich Manz auch hier wieder die Unterstützung der simus systems GmbH für die Datenmigration. Deren Software-Suite simus classmate hilft bei der Migrationsvorbereitung durch Klassifikation und Optimierung der Datenbestände.

Die Manz AG ist als weltweit führender Hightech-Maschinenbauer Wegbereiter für innovative Produkte auf schnell wachsenden Märkten. Seine umfassende technologische Expertise setzt Manz in den drei strategischen Geschäftsbereichen „Electronics“, „Solar“ und „Energy Storage“ ein. Manz ist weltweit mit Standorten in Deutschland, Italien, Slowakei, Ungarn, China, Taiwan, Indien und den USA vertreten. Seit Sommer 2015 läuft die Migrationsvorbereitung am System BAAN in Italien. Das bisherige ERP-System ersetzte Manz 2008 durch SAP, um eine gesunde Ausgangsbasis für das internationaler werdende Geschäft zu schaffen. Für einen problemlosen Ablauf sollte der Datenbestand aufgeräumt, klassifiziert und von Dubletten befreit werden. Ohne Ausfälle im Zeitplan begleiteten die Datenspezialisten von simus systems den ERP-Wechsel von Manz in Reutlingen. Mit dieser erfolgreichen Migration sicherten sich die Karlsruher die Folgeaufträge für die anderen Standorte von Manz. 2014 stand das LEGACY System in Ungarn zur Migration an.

In gemeinsamer Arbeit wurde das Materialstamm-Mapping beschrieben, dies dient zur Abbildung von Datenelementen zwischen unterschiedlichen Datenmodellen. Auf dieser Basis wurde mit classmate DATA ein Datencleansing durchgeführt. Dabei identifiziert die Software irrelevante oder fehlerhafte Daten. So können Dubletten gefunden, entfernt und damit Kosten gespart werden. Eine Besonderheit bei dem Migrationsprojekt war, dass Ungarn bereits SAP Materialien aus Deutschland im System hatte. So prüften die Experten von simus systems, ob gewisse SAP Materialstämme schon existierten, um diese dann speziell zu behandeln. Mit einer classmate Direktintegration wurden die bereinigten Daten in SAP eingespielt, ebenso wie die Klassifikation. Bei der Pflege klassifiziert classmate jeden neuen Materialstamm automatisch über ein Regelwerk.

Roland Mann, Gruppenleiter CAD/PLM Administration bei Manz zeigt sich begeistert: „Besonders erfreut uns die erhöhte Wiederverwendungsrate, die durch die Datenbereinigung zustande kam. Dadurch wird unsere Gleichteilestrategie bestens gestützt.“ Die modular aufgebaute Software-Suite simus classmate bietet neben Klassifizierung und Strukturierung von Daten weitere Funktionen. Je nach Kundenbedürfnissen können effektive Suchmöglichkeiten in CAD – und ERP-Systeme eingebunden werden. Arbeitsplanerstellung und Kostenkalkulation eröffnen weiteres Sparpotenzial.

Die 2002 gegründete simus systems GmbH in Karlsruhe ist mit seiner Produktfamilie simus classmate einer der Marktführer im Bereich automatische Klassifizierung von CAD-Modellen, Datenbereinigung von Massendaten sowie dem Suchen und Finden von Lösungen. Spezialisiert hat sich simus systems dabei auf technische Daten wie Artikel- oder Materialstämme und CAD-Modelle. simus classmate unterstützt mittlerweile die CAD-Systeme CATIA V5, Pro/ENGINEER, Siemens PLM NX, SolidEdge, SolidWorks und Autodesk Inventor und bietet neben umfangreichen Integrationsmöglichkeiten zu SAP auch verschiedenste Schnittstellen zu marktführenden PDM-/PLM-Lösungen.

Firmenkontakt
simus systems GmbH
Arno Michelis
Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe
+49 (0) 721 83 08 43-0
[email protected]
http://www.simus-systems.com

Pressekontakt
hightech marketing e.k.
Stephan Urbanski
Innere Wiener Straße 5
81667 München
+49 89 / 459 11 58-31
[email protected]
http://www.hightech.de

Share
Kredit ohne Schufa ani

Kostenkalkulation in der Produktentwicklung
Übersichtliche Darstellung der Kalkulation und Arbeitsschritte für die Herstellung des Bauteiles

In vielen Unternehmen beginnt die Kalkulation eines Bauteiles, wenn die Konstruktion bereits abgeschlossen ist: Dann werden erst die Arbeitsfolgen auf den Fertigungseinrichtungen festgelegt. Mit der Software classmate PLAN von der simus systems GmbH in Karlsruhe wird dieser Schritt entscheidend nach vorne gezogen. Bereits während der Konstruktion können Bauteile anhand der eigenen Kostenstruktur kalkuliert werden, um kostenoptimale Konstruktionsentscheidungen zu treffen.

Die Software-Suite simus classmate analysiert automatisch geometrische, topologische und Informationen wie Oberflächengüte, Passungen und Toleranzen, die in 3D-Modellen von CAD-Systemen enthalten sind. Durch Integrationen mit führenden 3D-Systemen wie Creo Parametric, Solid Edge, Solid Works, Inventor, CATIA oder NX können nun direkt aus deren Benutzeroberflächen heraus Kalkulationen des aktuellen Bauteiles ausgelöst werden. Daraufhin ermittelt ein internes Regelwerk die verwendeten Formelemente und ordnet aus sogenannten Technologie-Datenbanken die erforderlichen Arbeitsgänge zu. In Technologie-Datenbanken sind Fertigungseinrichtungen, Werkzeuge, Schnittwerte, Werkstoffinformationen und Kalkulationsgrundlagen des Unternehmens hinterlegt. Damit bestimmt classmate PLAN die Technologiefolgen, ermittelt geeignete Maschinen und Werkzeuge sowie die Herstellzeiten nach REFA. Der Bezug zu jedem einzelnen geometrischen Element bleibt erhalten!

Ohne weitere Eingabe oder einen Systemwechsel blendet eine grafische Benutzeroberfläche anschließend das Kalkulationsergebnis im CAD-System ein. Dieses Ergebnis enthält die Herstellkosten für beliebige Losgrößen-Staffelungen sowie eine Grenz- und Vollkostenrechnung nach der internen Kostenstruktur. Zugleich werden die vorgeschlagenen Technologiefolgen mit Maschinen, Rüst- und Stückzeiten in einem Arbeitsplan dargestellt. Das Vorgehen lässt sich leicht auf Baugruppen übertragen: Die Kosten einer Baugruppe kalkuliert classmate PLAN auf Basis aller Einzelteile, Unterbaugruppen sowie der Zeiten für Fügeverfahren und Montage. Dabei werden aktuelle Preise der Kaufteile aus dem ERP-System bezogen. Auch Montagezeiten oder spätere Bearbeitungsschritte an der Baugruppe können noch berücksichtigt werden.

Die Ergebnisse fließen sofort in den aktuellen Konstruktionsprozess ein. Kostentreiber werden erkannt und können beseitigt werden. Varianten und verschiedene Änderungsschritte lassen sich vergleichen, um die kostenoptimalen Lösungswege weiter zu verfolgen. Durch die Verwendung unterschiedlicher Kalkulationsgrundlagen können die Herstellungskosten an verschiedenen Standorten einbezogen oder Make-or-buy-Entscheidungen getroffen werden.

Costing mit simus classmate liefert der Produktentwicklung alle Informationen für rundum fundierte Entscheidungen. Massive Kostensenkungen durch günstigere Bauteilvarianten, die Entfernung unnötiger Kostentreiber und realistischer Make-or-buy-Entscheidungen sind die Folge. Ebenso wird die Auswahl optimaler Bearbeitungsverfahren und Fertigungsstandorte im Unternehmen erleichtert. Da rund 80 Prozent der Herstellkosten von Produkten in der Entwicklungsphase festgelegt werden, stellt diese Lösung ein mächtiges Werkzeug zu Kostenoptimierung dar.

Die 2002 gegründete simus systems GmbH in Karlsruhe ist mit seiner Produktfamilie simus classmate einer der Marktführer im Bereich automatische Klassifizierung von CAD-Modellen, Datenbereinigung von Massendaten sowie dem Suchen und Finden von Lösungen. Spezialisiert hat sich simus systems dabei auf technische Daten wie Artikel- oder Materialstämme und CAD-Modelle. simus classmate unterstützt mittlerweile die CAD-Systeme CATIA V5, Pro/ENGINEER, Siemens PLM NX, SolidEdge, SolidWorks und Autodesk Inventor und bietet neben umfangreichen Integrationsmöglichkeiten zu SAP auch verschiedenste Schnittstellen zu marktführenden PDM-/PLM-Lösungen.

Firmenkontakt
simus systems GmbH
Arno Michelis
Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe
+49 (0) 721 83 08 43-0
[email protected]
http://www.simus-systems.com

Pressekontakt
hightech marketing e.k.
Stephan Urbanski
Innere Wiener Straße 5
81667 München
+49 89 / 459 11 58-31
[email protected]
http://www.hightech.de

Share