Lantek-Lösungen zur intelligenten Fabrik auf der Blechexpo 2015

Kredit ohne Schufa ani

Software-Experte präsentiert sein Konzept “Lantek Factory”

Lantek-Lösungen zur intelligenten Fabrik auf der Blechexpo 2015

Darmstadt, 17. September 2015 – Flexible und aufeinander abgestimmte Prozesse sind das A und O für effiziente Produktion in der Metallindustrie. Um heute dauerhaft wettbewerbsfähig zu sein, müssen Unternehmen kurzfristig auf Kundenanfragen mit hochwertigen Produkten reagieren können, ohne dabei die Rentabilität aus den Augen zu verlieren. Das alles fasst die Vision der intelligenten Fabrik nach dem deutschen Schlagwort “Industrie 4.0” oder dem US-amerikanischen “advanced manufacturing” zusammen: Technische Systeme regeln und flexibilisieren die Fertigung auf Basis aktueller Daten.

Mit Softwarelösungen von Lantek wird dieses Szenario schon heute Realität: Das internationale Unternehmen mit Sitz in Deutschland und 15 Länderbüros weltweit gehört zu den internationalen Marktführern mit seinen maschinenunabhängigen CAD-/CAM-/MES-/ERP-Lösungen für die Metallindustrie. Lohnfertiger, Zulieferbetriebe oder Maschinenbauer – mehr als 16.000 Kunden in über 100 Ländern vernetzen durch Lantek-Software ihre Produktion mit dem technischen Planungsprozess sowie Einkauf und Vertrieb. Vom Angebot über die Produktion bis zur Materialwirtschaft steuern sie sämtliche Maschinen und Prozesse aus einer Oberfläche. Das ermöglichen unter anderem Schnittstellen zu mehr als 1.000 Maschinentypen.

Flexibilität durch vernetze Software-Systeme
“Flexible” Unternehmen passen nicht nur ihre Prozesse bestmöglich an veränderte Umweltbedingungen an, sondern auch ihre Produktionszyklen, Bestände und Betriebskosten, um blitzschnell auf Veränderungen und wechselnde Anforderungen reagieren zu können. Wer Software gestützt den Überblick über Produktion und Lager behält, kann Material, Maschinen und Personal ökonomischer einsetzen sowie Bestands- und Betriebskosten optimieren. Das bedeutet: Zum letztmöglichen Zeitpunkt Material einkaufen, Teile produzieren und liefern sowie individuelle Kundenaufträge mit der Fertigung von Standardprodukten kombinieren. Voraussetzung für eine derart optimierte Produktion sind jedoch vernetzte Software-Systeme, die verschiedene Abteilungen integrieren und flexibel auf veränderte Anforderungen reagieren können. Und die in Echtzeit auf Informationen zu verfügbaren Ressourcen wie Personal, Material und Finanzen zugreifen können.

Integration in bestehende IT
“Die Durchdringung der Produktion mit Software geht zunehmend in immer kleinere Unternehmen hinein – bis zum “kleinen” Handwerker, der erkennt, wie profitabel eine vernünftige IT für seinen Betrieb ist”, sagt Christoph Lenhard, diplomierter Maschinenbauingenieur und Lantek-Vertriebsleiter für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Das Konzept “Lantek Factory” macht kleine Betriebe und große, internationale Unternehmen der Metallbranche mit schnellen und leistungsfähigen Softwarelösungen fit für das Zeitalter “Industrie 4.0”. CAD/CAM-Systeme bieten ausgefeilte Berechnungsalgorithmen für optimale Materialnutzung sowie verkürzte Schneidzeiten und Bearbeitungsabläufe. Validierungssysteme unterstützen strategische Entscheidungen der Geschäftsleitung mit Echtzeit-Daten über die Auslastung der gesamten Anlage. Managementsysteme sind an die Besonderheiten der jeweiligen Branche angepasst und erfassen alle Produktions- und Bereitstellungsprozesse, inklusive Statusanzeige eines jeden Elements der Wertschöpfungskette. Anwenderschnittstellen integrieren sämtliche unternehmenseigene Systeme.

Ob Auftragswerkstätten, Metallbetriebe aus der Automobilindustrie und der Luft- und Raumfahrt, Werften sowie Produzenten für den Einzelhandel oder die Energiebranche – für jeden Kunden entwickeln die Lantek-IT-Experten aus dem vielfältigen Portfolio Konzepte, von denen keines dem anderen gleicht: Individuelle Software-Suiten, die dem Bedarf des Unternehmens und der möglicherweise bereits vorhandenen IT-Architektur entspricht – und nach Bedarf auch mit ihm wachsen kann.

Seine innovative Branchen-Software für Unternehmen der Blechverarbeitung präsentiert Lantek auf der 12. Blechexpo vom 3. bis 6. November in Stuttgart (Halle 1, Stand 1810).

Über Lantek
Lantek bietet Softwarelösungen CAD/CAM/MES/ERP für Unternehmen, die unter Einsatz beliebiger Schneid- (Laser, Plasma, Autogen, Wasserstrahl, Scheren) und Stanzverfahren Stahlbleche, Stahlrohre und Stahlträger fertigen. Lantek verbindet die fortschrittlichste Verschachtelung der Branche mit den höchsten Standards im Fertigungsmanagement. Das Unternehmen steht für Innovation und betreibt seit seiner Gründung 1986 in der nordspanischen Provinz Alava eine konsequente Internationalisierung. So hat Lantek sich zu einem führenden Anbieter für CAD- / CAM- / MES- und ERP-Lösungen entwickelt. Weltweit ist Lantek heute der Marktführer mit seinem Angebot an nicht-proprietärer Software in der Blech- und Stahlverarbeitung, also Lösungen, die nicht von einem Maschinenhersteller stammen, sondern unterschiedliche Systeme aus einer Oberfläche steuern können. Heute hat das Unternehmen mehr als 15.000 Kunden in über 100 Ländern. Es ist mit eigenen Büros in 15 Ländern vertreten. Daneben verfügt es über ein großes Netzwerk von Distributoren.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website: www.lanteksms.com oder fordern Sie weitere Einzelheiten an unter: [email protected]

Firmenkontakt
Lantek Systemtechnik GmbH
Christoph Lenhard
Schöfferstraße 12
64295 Darmstadt
06151 397890
[email protected]
http://www.lanteksms.com

Pressekontakt
rfw. kommunikation
Ina-Marie Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64295 Darmstadt
06151 39900
[email protected]
http://www.rfw-kom.de

Kredit ohne Schufa ani
Share

Share this post:

Related Posts

Comments are closed.